EHC baut Siegesserie ausEHC Netphen

EHC baut Siegesserie ausEHC baut Siegesserie aus
Lesedauer: ca. 1 Minute

Von Anfang an boten beide Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gastgeber aus ihren ersten drei Schüssen gleich drei Tore machten. Netphens Ersatzgoalie Jonas Quatier zeigte sich von der „kalten Dusche“ unbeeindruckt und war bis zum Schlusspfiff ein sicherer Rückhalt für sein Team. Seine Vorderleute waren ebenso unbeeindruckt und kamen durch Felix Bauer und Florian Schäfer bis zum Pausentee auf 2:3 heran.

Im zweiten Drittel hielten die Netphener das Tempo hoch und waren das klar bessere Team. Noch in der 21. Spielminute glich Matti Stein für seine Farben zum 3:3 aus. Florian Schäfer erzielte im Powerplay die erstmalige Führung. Als der EHC in der 36. Spielminute in doppelter Unterzahl agieren musste, überstand man diese, ohne den Ausgleich zu kassieren. Im Gegenteil, Felix Bauer konnte einen Konter über Tim Bruch zum 5:3 veredeln. Die Entscheidung war damit aber noch nicht gefallen, in der 39. Spielminute verkürzten die Gastgeber erneut und so ging es mit einer 5:4-Führung in die Kabine.

Im Schlussabschnitt dauerte es nur drei Minuten ehe Felix Bauer mit seinem dritten Tor zum 6:4 für die Entscheidung sorgen konnte. Der EHC agierte bis zum Schluss clever und brachte den Sieg souverän nach Hause. Damit feiert der EHC Netphen seinen siebenten Sieg in Folge. Einziger Wermutstropfen ist die Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Tim Zamponi, der damit am kommenden Freitag im Heimspiel gegen den ESV Bergkamen gesperrt ist.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!