EGDL gewinnt in Neuwied 8:5Derbysieg für Diez-Limburg

(Foto: fischkoppMedien/EGDL)(Foto: fischkoppMedien/EGDL)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Lediglich im letzten Drittel verloren die ansonsten spielbestimmenden Rockets ein wenig ihre Linie und ließen zu viele Gegentore zu. Das sollte die Freude über den Auswärtssieg und das damit perfekt gemachte Sechs-Punkte-Wochenende jedoch nicht trüben. Die EGDL festigte damit dem zweiten Tabellenplatz und konnte den Rückstand auf Spitzenreiter Herford, der in Ratingen verlor, verkürzen.

Gerade einmal sechs Minuten waren gespielt, da lagen die Rockets bereits mit 2:0 in Führung. Philipp Maier, der seit seiner Verpflichtung in jedem Spiel getroffen hat, unterstrich einmal mehr, dass er eine absolute Bereicherung für das Team und die zweite Sturmreihe ist. Der Stürmer hatte nach zwei Minuten zum 1:0 getroffen und in Minute sechs das 2:0 nachgelegt. Wenig später kamen die Gastgeber zwar in Überzahl durch Martin Brabec zum Anschlusstreffer (7.), die Führung nach dem ersten Drittel war jedoch unstrittig und verdient.

Noch deutlicher wurde die Dominanz der Rockets im zweiten Abschnitt: Tim Ansink, Joey Davies und Pierre Wex, der in Unterzahl traf, schraubten das Ergebnis auf 5:1 in die Höhe. Davies ließ kurz vor Ende des zweiten Drittels sogar noch einen Penalty liegen - ein 4:0 wäre des Guten jedoch auch zu viel gewesen.

Mit dem komfortablen Vorsprung im Rücken schalteten die Gäste im letzten Abschnitt einen halben Gang zu viel zurück. Nie so weit, dass man ernsthaft in Gefahr geraten würde, das Spiel noch aus der Hand zu geben. Aber den Gegner gleich vier Tore schießen zu lassen war im Gameplan eigentlich nicht vorgesehen. Martin Brabec in Unterzahl (43.) und Michael Jamieson in Überzahl (49.) ließen noch einmal Hoffnung aufkeimen in der Bärenhöhle.

Die Rockets aber hatten stets die richtige Antwort, dem Gegner zur rechten Zeit wieder den Wind aus den Segeln zu nehmen. Joey Davies traf zum 6:3 (50.), Juian Grund zum 7:4 (56.) - nur eine Minute, nachdem Dominik Kley Neuwied wieder auf 4:6 herangebracht hatte (55.). Und als Moritz Schug das nächste Neuwieder Lebenszeichen zum 5:7 sendete (57.), beendete Joey Davies mit seinem empty-net-goal zum 5:8 alle Hoffnungen der Gastgeber (60.).

„Wir haben zwei Drittel lang das Spielgeschehen absolut dominiert“, freute sich Rockets-Trainer Arno Lörsch. „Natürlich will ich auch das letzte Drittel gewinnen, aber wenn du in Neuwied acht Tore schießt, dann darfst du auch einfach mal zufrieden sein. Alles andere würde der Leistung der Mannschaft auch nicht gerecht werden. Im letzten Drittel hatte die Partie einen klassischen Derbycharakter. Wir haben ein wenig die Konzentration verloren, aber auch immer wieder unheimlich stark und abgezockt reagiert. Immer, wenn es drohte knapp zu werden, haben wir das nächste Tor nachgelegt. Wir sehen jetzt die Entwicklungsschritte, die wir uns vor Wochen erhofft haben. Ganz besonders freut mich, wie bei der blauen Reihe der Knoten geplatzt ist. Florian Böhm war da heute der überragende Denker und Lenker und hat seine Mitspieler klasse geführt und eingesetzt.“

Drei Punkte und ein Wermutstropfen
Neuwieder Bären pirschen sich an Rang zwei heran

​Der EHC „Die Bären“ 2016 Neuwied hat das Nachholspiel in der Regionalliga West beim EC Lauterbach am Dienstagabend für sich entschieden. Mit einem 7:4-Sieg im Gepäc...

4:3-Sieg gegen die Hammer Eisbären
Ratinger Ice Aliens stellen dem Tabellenführer ein Bein

​Nach der unglücklichen Niederlage am Freitag, als die Neuwieder Bären neun Sekunden vor Schluss den Siegtreffer schossen, zeigten die Ratinger Ice Aliens wiederum e...

6:2-Sieg gegen den Löwen-Nachwuchs
Dinslakener Kobras feiern erneuten Sieg in Frankfurt

​Zehn Punkte hatte Trainer Milan Vanek aus den letzten vier Spielen gefordert. Am Ende wurde es gar die Maximalausbeute von zwölf Punkten. Die Dinslakener Kobras gew...

Phoenix gewinnt mit 11:3 und 5:1
GEG lässt gegen Ratingen und Herne nichts anbrennen

​„Sechs Punkte sind Pflicht“, hatte Phoenix-Trainer Karel Lang seinen Spielern von der Grefrather EG vor dem zurückliegenden Doppel-Wochenende mit auf dem Weg gegebe...

Erfolg für den Herforder EV
EHC Neuwied verliert Topspiel auf hohem Niveau

​Es war wie so häufig, wenn der EHC „Die Bären“ 2016 Neuwid und der Herforder EV aufeinandertreffen: Zwei Teams spielen Tempo-Eishockey, das sehr gutes Regionalliga-...