Dinslakener Kobras verpflichten Robin DambacherTorhüter Marvin Frenzel bleibt

Neu in Dinslaken: Robin Dambacher. (Foto: Verein)Neu in Dinslaken: Robin Dambacher. (Foto: Verein)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dabei handelt es sich zunächst einmal um Torhüter Marvin Frenzel, der damit der erste Goalie ist, der in dieser Saison diese Schlüsselposition bekleiden wird. Und darüber freut man sich in der Schlangengrube sehr, denn Marvin Frenzel zeigte in der letzten Saison sehr schnell,  dass er zu den Besten der Liga gehört und hat mit seinen tollen Paraden sicherlich den Kobras den ein oder anderen Punkt gerettet.

Mit der Verpflichtung von Petr Macaj hat man in Dinslaken den Weggang von Tom Giesen kompensieren können, nun gibt es auch einen Nachfolger für den nach Ratingen gewechselten Moritz Hofschen.  Und dieser ähnelt seinem Vorgänger schon sehr. Denn auch Robin Dambacher fand den Weg über die DNL2-Mannschaft der Essener Moskitos den Weg nach Dinslaken, er hat sehr ähnliche Statistiken und mit 1,90 Meter  die gleiche Größe wie sein Vorgänger.