Dinslakener Kobras starten in Herford und Neuss ins neue JahrSchwere Aufgaben

(Foto: Simone Neuhaus/Dinslakener Kobras)(Foto: Simone Neuhaus/Dinslakener Kobras)
Lesedauer: ca. 1 Minute

An das erste Spiel dieser Saison in Herford erinnern sich alle Kobras sicher noch sehr gerne, denn in Westfalen behielten die Kobras mit 4:3 die Oberhand. Aber auch die Herforder dürften sich nicht ungern an dieses Spiel erinnern, denn im Anschluss daran gab es eine Serie von 13 Erfolgen. Und auch sonst ist der Meister der letzten Saison wieder in der Spur, nur dem Ligaprimus Hammer Eisbären musste man sich zweimal geschlagen geben. Und auch der Topscorer der letzten Jahre, Killian Hutt, hat zu alter Stärke zurück gefunden und führt die Scorerwertung bereits wieder an. Das Heimspiel gegen Herford verloren die Kobras nach eigener 3:1-Führung am Ende noch mit 3:5. Auch hier konnte sich besagter Hutt in die Torschützenliste eintragen. Beginn in der Eishalle „Im kleinen Felde“ in Herford ist am Freitag um 20.30 Uhr.

Am Sonntag stehen die Kobras dann dem Neusser EV gegenüber. Neuss ist seit Jahren ein schwerer Brocken für jedes Team, denn die Spielweise der Neusser macht es jeder Mannschaft schwer, gegen sie zu spielen. Und im Tor der Neusser steht mit Ken Passmann ein Goalie, den man zu den Besten der Liga zählen muss. Aber auch alle anderen Spieler der Neusser geben immer 100 Prozent Einsatz, und so wundert es nicht, dass sich viele Teams schwer tun und bereits Punkte am Südpark haben liegen gelassen haben. Für die Kobras galt das bislang nicht in dieser Saison, denn das erste Spiel konnte mit 8:3 gewonnen werden. Beginn in der Eissporthalle Südpark ist am Sonntag um 20 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!