Dinslakener Kobras beenden die HauptrundePlay-off-Generalprobe gegen Neuwied

Dinslaken2015Dinslaken2015
Lesedauer: ca. 1 Minute

Während das Freitagsspiel nach der zuletzt in Neuss erlittenen Niederlage als Rehabilitationsspiel gesehen werden muss, darf man den Vergleich mit den Neuwieder Bären als Generalprobe für das nur fünf Tage später beginnende Halbfinale gegen eben diesen Gegner werten. Es bietet sich also für die Giftschlangen die Möglichkeit, sich bereits am kommenden Wochenende in den Play-off-Modus zu spielen.

Auch die Partie am Freitag gegen den NEV wird kein Spaziergang, wie man anhand der Tabellensituation annehmen könnte. Denn die Linksrheinischen haben sich auf die Fahne geschrieben, die Saison anständig zu beenden und sich keine Vorwürfe der Wettbewerbsverzerrung auszusetzen. Dies mussten auch in der letzten Woche die Ratinger Ice Aliens erfahren, die den 4:3-Siegtreffer erst kurz vor der Schlusssirene erzielen konnten. Spielbeginn am Südpark ist um 20 Uhr.

Zwei Tage später treffen die Kobras zum letzten Spiel der Hauptrunde ausgerechnet auf den Halbfinalgegner aus Neuwied. Diese haben ihre ansteigende Form zuletzt bei der 2:3-Niederlage nach Verlängerung  gegen Ligaprimus Füchse Duisburg bestätigt. Man darf davon ausgehen, dass für die Rheinland-Pfälzer zukünftig noch mehr möglich ist, denn ihnen fehlten an diesem Abend mit Luca Häufler, Kapitän Stephan Fröhlich sowie Max Wasser drei Leistungsträger, die die Defensive jeden Gegners vor schwierige Aufgaben stellen können. Ob sie am Sonntag in der Schlangengrube auflaufen werden, bleibt abzuwarten.

Bei den Kobras kann Trainer Milan Vanek nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Sven Schiefner laboriert noch immer an seiner Beinverletzung, doch auch er wird zeitnah wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen können. Die Generalprobe beginnt am 27. Februar in der Schlangengrube um 19 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!