Dinslakener Kobras am Wochenende gegen Neuss und in SoestZuletzt vier Spiele ohne Punktgewinn

(Foto: Simone Neuhaus/Dinslakener Kobras)(Foto: Simone Neuhaus/Dinslakener Kobras)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag heißt der Gegner in der Schlangengrube Neusser EV, eine Mannschaft, die seit Jahren schon eine Wundertüte darstellt. Eigentlich immer im Tabellenkeller angesiedelt sind sie generell immer für eine Überraschung gut. Das musste am vergangenen Wochenende auch der Tabellenführer EHC Neuwied erfahren, der sich nach Rückstand zwar noch mal ran kämpfte, aber dann trotzdem im Penaltyschießen in Neuss unterlag. Das erste Aufeinandertreffen in Neuss konnten die Kobras mit 8:3 für sich entscheiden, wobei das Ergebnis deutlicher erscheint, als das Spiel war. Auch hier erwiesen sich die Neusser bereits als unbequemer Gegner. Los geht’s am Freitag um 20 in der Schlangengrube.

Am Sonntag geht die Reise dann nach Soest, ebenfalls ein Team, das im Vorfeld schwer einschätzbar ist. An das Hinspiel haben die Kobras keine guten Erinnerungen, denn die Soester entführten alle drei Punkte aus der Schlangengrube. Die Soester EG hatte am vergangenen Wochenende ebenfalls die Neuwieder Bären zu Gast und unterlag nach eigener 5:1-Führung noch mit 6:9. Die Bördeindianer haben sich in dieser Saison gezielt verstärkt. Im Sturm sind Spieler wie Martin Benes, Simon Tambosi und Igor Furda immer für mehr als ein Tor gut. Spielbeginn in Soest ist am Sonntag um 19 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!