Die Eisadler fliegen wieder … über das (Trainings-)EisEisadler Dortmund

Die Eisadler fliegen wieder … über das (Trainings-)EisDie Eisadler fliegen wieder … über das (Trainings-)Eis
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Dass das vorerst in den nächsten beiden Wochen nur in der ‚Fremde‘ in Unna möglich ist, tut der Begeisterung keinen Abbruch. Zahlreiche Eisadler-Fans sehen das ähnlich, auch sie haben den Weg in die Nachbarstadt gefunden und können so auch noch einen weiteren Neuzugang im Kader des Regionalliga-Aufsteigers begrüßen. Krystian Sikorski meinte nach Ende dieser ersten Trainingseinheit: „Ich bin mehr als zufrieden mit den Auftaktleistungen meiner Mannschaft. Die Jungs sind sehr gut über den Sommer gekommen und präsentierten sich erstaunlich fit. Außerdem merkte man deutlich dass alle darauf brennen dass es nun endlich wieder losgeht.“

Erst in der letzten Woche einigten sich die Eisadler-Verantwortlichen mit Benjamin Proyer. Der 23-jährige Stürmer ist kein Unbekannter im Dortmunder Eishockey. Zwar machte er seine ersten Schritte auf dem Eis in Herne, wechselte aber früh im Nachwuchs zur Strobelallee. 2006 ging er nach Krefeld und spielte dort in der DNL (Deutsche Nachwuchsliga), zudem kam er in der Samt- und Seidenstadt zu einigen Einsätzen in der ersten Mannschaft der Pinguine in der DEL. Drei Jahre später kehrte er nach Dortmund zurück um in der Oberligamannschaft des ehemaligen EHC zu stürmen. Nach zwei Abstechern nach Unna und Herne gab es 2012 die erneute Rückkehr nach Dortmund, eine größere Verletzung bedeutete aber für ihn das frühzeitige Saisonende. Nach einem Jahr Spielpause verstärkt er nun den Angriff der Eisadler, die jetzt mit 24 Spielern in die neue Saison gehen können. Davon fehlten mit Werner Heinrich (Zahn-OP) und Felix Berger (private Gründe) zwei Spieler beim Trainingsauftakt, dafür lief ein vierter Torhüter als Gastspieler auf. Eine weitere Verpflichtung steht allerdings nicht zur Debatte.

Während die Mannschaft noch drei weitere Male in Unna zum Training auflaufen wird, kann man sie dennoch auch schon am kommenden Sonntag (31. August) im Eissportzentrum Westfalen an der Strobelallee sehen. Dann steht nämlich zwischen 13 Uhr und 18 Uhr die Saisoneröffnung der Eisadler Dortmund auf dem Programm. Neben dem Dauerkartenverkauf zu Beginn folgt dann ab etwa 15 Uhr die Präsentation der Mannschaft. Natürlich ist durchgehend für gute Laune und das leibliche Wohl bei Kaffee und Kuchen sowie Würstchen und Getränke gesorgt. Auch die Kinder werden auf ihre Kosten kommen und dazu gibt es eine große Tombola. Die Hauptgewinne sind zwei Fernsehgeräte, viele weitere Preise werden kaum jemanden leer ausgehen lassen. Es lohnt sich also, die Wartezeit bis zum ersten Vorbereitungsspiel am Samstag, 6. September (um 19 Uhr zu Hause gegen den Oberligisten aus Herne) mit einem Besuch am kommenden Sonntag im Eissportzentrum Westfalen zu verkürzen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!