Derbyzeit im SiegerlandEHC Netphen trifft am Freitag auf TuS Wiehl 1b

Derbyzeit im SiegerlandDerbyzeit im Siegerland
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Freitag steigt für alle Siegerländer ein besonderes Spiel im Sportpark Siegerland. Um 19.30 Uhr empfängt der EHC Netphen zum ewigen Derby die 1b des TuS Wiehl. Nicht nur für die Zuschauer ist dieses Spiel etwas Spezielles, auch für einige Akteure im Netphener Trikot ist das kommende Spiel nicht alltäglich. Mit Felix Bauer, Mark Hall, André Jung, Paul Koll, Kevin Groos und Robin Jaschke trugen gleich sechs Spieler des aktuellen Kaders bereits die Wiehler Farben. Allerdings wird Mark Hall nach seiner Verletzung am Freitag nicht spielen können, bei Robin Jaschke und André Jung steht hinter dem Einsatz ebenfalls ein Fragezeichen.

Auch auf Seiten der Wiehler ist das Spiel etwas Besonderes. An der Bande coacht der langjährige Nachwuchstrainer aus Netphen, Stefan Jaschke, die neugegründete 1b. In seinem Team steht mit Julian Koch ein Spieler, der seine Grundlagen im Nachwuchs in Netphen gelernt hat. Stefan Jaschke war gefühlte Ewigkeiten in Netphen als Spieler und Trainer aktiv und war daher auch im Nostalgiespiel Anfang des Jahres mit von der Partie.

Die Wiehler starteten recht ordentlich in die Saison. Nach vier absolvierten Partien rangieren sie hinter der Grefrather EG auf dem zweiten Tabellenplatz. Am vergangenen Wochenende fuhren sie zwei Siege gegen Moers (7:6 n.P.) und Dinslaken (5:2) ein. Die Zuschauer können sich demnach auf ein packendes Spiel freuen. EHC-Trainer Reinhard Bruch hat am Freitag wieder einige Lücken im Kader. Neben den oben erwähnten wird Tim Zamponi nicht auflaufen können, dazu steht hinter Hagen Fischbach ein Fragezeichen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!