Dennis Appelhans wechselt zu den Dinslakener KobrasVom Bär zur Kobra

Dennis Appelhans spielte zuletzt für die Neuwieder Bären. (Foto: Simone Neuhaus/Dinslakener Kobras) (Picasa)Dennis Appelhans spielte zuletzt für die Neuwieder Bären. (Foto: Simone Neuhaus/Dinslakener Kobras) (Picasa)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Dennis Appelhans spielte im Nachwuchs sowohl für den Kölner EC, den Iserlohner EC und den Krefelder EV jeweils in der Deutschen Nachwuchs-Liga. Über die Stationen Grefrather EG und Neusser EV landete er in Ratingen, wo er von 2016 bis 2018 mit seinem jetzigen Trainer Milan Vanek zusammen spielte.

Im letzten Sommer wechselte er von Ratingen zu den Neuwieder Bären. Dort wurde er erfolgreich vom Verteidiger zum Stürmer umfunktioniert. In 43 Spielen gelangen ihm 24 Tore und 30 Vorlagen. Auch sprechen seine 103 Strafminuten eine deutliche Sprache. Hier kommt ein Spieler zu den Kobras, der sich auf dem Eis nichts gefallen lässt. Dennis Appelhans ist ein Vorbild an Einsatz und Willen, kaum ein Spieler wirft sich öfter in einen Schuss als er.

„Dennis hat sich im letzten Jahr zu einem absoluten Topspieler entwickelt. Ich bin froh, dass er sich für das Angebot der Kobras entschieden hat. Dennis ist genau der Zwei-Wege-Spieler, der in der kommenden Saison in unser System passen wird“, so ein glücklicher Cheftrainer Milan Vanek.

„Der Wechsel nach Dinslaken kam durch Milan Vanek zustande, den ich noch als Teamkollegen kenne. Das, was Dinslaken letzte Saison gespielt hat, hat mir sehr gefallen. Natürlich spielen auch berufliche Gründe eine Rolle, denn aufgrund meiner beruflichen Weiterbildung war es zeitlich nicht mehr möglich, zum Training nach Neuwied zu fahren. Dennoch war es eine schöne Zeit bei den Bären. Aber jetzt freue ich mich auf meine neue Aufgabe bei den Kobras“, so Dennis Appelhans nach der Vertragsunterschrift.