Bohle und Staudt stürmen weiterhin für den HEVVertragsverlängerungen in Herford

Bohle und Staudt stürmen weiterhin für den HEVBohle und Staudt stürmen weiterhin für den HEV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 25-jährige Nils Bohle kam vor der letzten Saison von den Hannover Indians zurück zu den Ice Dragons, avancierte sofort zum zuverlässigen Leistungsträger und war auch der einzige Spieler im Kader, der an allen 26 Saisonspielen teilnahm. Seine Sturmreihe mit Killian Hutt und Chad Evans harmonierte so gut, dass diese Reihe selbst die Fans der Gegner oft genug zum Staunen animierte, was sich auch auf seine persönliche Punkteausbeute deutlich niederschlug. 24 Tore und 54 Vorlagen bedeuteten am Ende Saison den zweiten Platz in der internen Scorerliste. Mit seinem starken Bullyspiel sorgte der 1,85 Meter große Center immer wieder dafür, dass die Ice Dragons schnell in Puckbesitz kamen und ihr druckvolles Spiel aufziehen konnten. Davon soll das Team natürlich auch in der kommenden Saison profitieren.

Auch Fabian Staudt ist aus dem Kader der Ice Dragons nicht mehr wegzudenken, seit er im Januar 2013 nach Herford kam. Der 26-jährige Kapitän des HEV war zwar am Anfang der letzten Saison auf Grund einer Verletzung zum Zuschauen verdammt, aber kaum wieder zurück auf dem Eis, zeigte der Stürmer, was die Fans so an ihm mögen: Unbändiger Wille,  Durchsetzungsvermögen und das ein oder andere technische Kabinettstückchen auf dem Weg zum Torerfolg. Das 1,83 Meter große Kraftpaket aus dem Krefelder Nachwuchs ist einer von denen, die voran gehen, wenn es nicht läuft, nicht selten war er in den letzten Jahren für den entscheidenden Treffer in engen Spielen zuständig.  Auch wenn er in der letzten Saison nicht so häufig traf wie gewohnt, am Ende konnte er sich dennoch über 32 Scorerpunkte in 19 Saisonspielen freuen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!