Black Tigers unterliegen im PenaltyschießenGSC Moers

Black Tigers unterliegen im PenaltyschießenBlack Tigers unterliegen im Penaltyschießen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gingen die Gäste in eigener Überzahl zwar bereits in der siebten Spielminute mit 1:0 in Führung, stellte der Neuzugang Lars Schmitz Sekunden vor dem ersten Pausenpfiff, ebenfalls in eigener Überzahl, den Ausgleich zum 1:1 her. Im Mitteldrittel versuchte das Team von Trainer Stephan Piwonski den Druck auf das Neusser Tor zu erhöhen, musste sich zwischendurch aber auch immer wieder „wütenden“ Angriffen der Gäste erwehren. Gefährlich wurde es immer, wenn der Gegner in numerischer Überzahl spielte, wobei der bestens aufgelegte Junioren-Torhüter, Winand Schneider wieder zu überzeugen wusste. In der 38. Spielminute war es Kapitän Dennis Lesage, der in Überzahlt die Moerser Farben mit 2:1 in Führung brachte. In dem hart umkämpften Schlussdrittel sah es bis zur 59. Minute so aus, als wenn die Gastgeber das Spiel zwar knapp, aber immerhin, für sich entscheiden konnten. Sprichwörtlich in letzter Minute traf dann aber Neuss zum 2:2-Ausgleich und rettete sich ins Penaltyschießen. War das Spiel schon ausgeglichen, sah auch das Penaltyschießen nicht anders aus. Erst der siebte Schütze entschied für Neuss das Spiel. Bitter für den Moerser Torhüter, der bis dahin auch im Penaltyschießen eine überzeugende Leistung bot. 

Mit dem Zusatzpunkt aus dem Penaltyschießen bleiben die Gäste aus Neuss in der aktuellen Tabelle der NRW-Liga einen Punkt vor den Schwarz-Gelben.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!