Black Tigers besiegen die Realstars Bergisch GladbachMoerser setzen sich mit 9:3 durch

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem unerwartet deutlichen 9:3 (2:1, 3:2, 4:0)-Sieg beim Auswärtsspiel in der NRW-Liga gewannen die Black Tigers Moers bei den Realstars Bergisch Gladbach.

Mit zunächst gemischten Gefühlen fuhr das Team von Trainer Andrej Emersic zum bisherigen Tabellenletzten, der sich in den letzten Tagen gleich mit sechs neuen Spielern verstärkt hatte. Von Beginn an versuchten die Schwarz-Gelben, ihr Spiel aufzuziehen, und gingen auch in der 13. und 16. Spielminute durch Tore von Kapitän Wolf Herbst und Verteidiger Dennis Bißmann mit 2:0 in Führung. Kurz vor Ende des Anfangsdrittels gelang es den Gastgebern, bei 5:3-Überzahl auf 1:2 zu verkürzen.

Hiervon unbeeindruckt legten die Grafenstädter im Mitteldrittel einen Gang zu und zogen durch weitere Tore von Philipp Grühn, Wolf Herbst und Marco Clouth auf 5:1 davon. Bis dahin sah es so aus, als wenn die Truppe von Andrej Emersic die Gastgeber deutlich im Griff hatten und Winand Schneider, Torhüter der Black Tigers, die wenigen gegnerischen Angriffe erfolgreich abwehren konnte. Eine Unkonzentriertheit in der Moerser Abwehr in der 36. Spielminute führte zum 2:5-Anschlusstreffer der Realstars, die nach dem Tor nochmals heftige Gegenwehr boten und kaum eine Minute später sogar auf 3:5 herankamen. Im darauf folgenden Getümmel unmittelbar vor Drittelende erzielten die Gastgeber vermeintlich noch ein Tor, das vom Schiedsrichtergespann allerdings nicht anerkannt wurde.

Im hitzigen Schlussdrittel schenkten sich beide Seiten nichts; die Partie wurde noch schneller und auch körperlich härter, wobei die Schwarz-Gelben nichts mehr anbrennen ließen und die Führung bis Spielende auf 9:3 ausbaute. Das Ergebnis war am Ende deutlich höher, als es der Spielverlauf zunächst vermuten ließ. Trainer Andrej Emersic war mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden und freut sich auf das Heimspiel (Eishalle Wesel) am kommenden Freitag um 20 Uhr gegen den TuS Wiehl, dem sich die Black Tigers im Hinspiel nach Penaltyschießen geschlagen geben mussten.

Das ursprünglich für den 8. November angesetzte Rückspiel beim ERV Dinslaken wurde auf Montag, 30. November, um 20.30 Uhr verlegt.

Tore für Moers: Wolf Herbst, Martin Krüger (je 2), Dennis Bißmann, Philip Grühn, Marco Clouth, Philipp Stöckl; für Bergisch Gladbach: Sascha Derichs (2), Jason Hupp.

Drittes Viertelfinalspiel gegen die Dinslakener Kobras
Neuwieder Bären kämpfen um den Matchball

​Play-offs – das ist im Eishockey die Jahreszeit, in der man zumindest während einer Serie den Gegner selten lobt. „Aber Ehre, wem Ehre gebührt“, sagt Carsten Billig...

Nur noch ein Sieg fehlt in der Serie gegen Soest
Herforder Ice Dragons wollen mit Heimsieg ins Halbfinale einziehen

​Zwei Spiele in der Best-of-Five-Serie sind absolviert, zweimal sind die Herforder Ice Dragons im Play-off-Viertelfinale der Regionalliga West gegen die Soester EG a...

Klare Sache gegen Pohlheim
Wiesbaden Ice Tigers siegen daheim gegen Pohlheim

​Mit 6:1 gewannen die Wiesbaden Ice Tigers ihr Heimspiel am Sonntag gegen den ERC Pohlheim in der Landesliga Hessen. Die Mannschaft von Teamchef Markus Rink kontroll...

EGDL vor drittem Spiel gegen Ratingen
Rockets wollen mit Sieg ins Halbfinale stürmen

​Das Ziel ist die Couch, der Weg dorthin führt über Ratingen: Die EG Diez-Limburg will unbedingt schon im Heimspiel am Freitagabend in der Diezer Eissporthalle (20.3...

Erfolg in der Landesliga Rheinland-Pfalz
EHC Zweibrücken 1b holt die Meisterschaft

​Neuer Trainer, neue Mannschaft, neue Liga. Zur Saison 2018/19 fand bei der 1b-Mannschaft des EHC Zweibrücken ein großer Umbruch statt. Vor der Saison wurde der Rück...