Black Tigers besiegen die Realstars Bergisch GladbachMoerser setzen sich mit 9:3 durch

Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit einem unerwartet deutlichen 9:3 (2:1, 3:2, 4:0)-Sieg beim Auswärtsspiel in der NRW-Liga gewannen die Black Tigers Moers bei den Realstars Bergisch Gladbach.

Mit zunächst gemischten Gefühlen fuhr das Team von Trainer Andrej Emersic zum bisherigen Tabellenletzten, der sich in den letzten Tagen gleich mit sechs neuen Spielern verstärkt hatte. Von Beginn an versuchten die Schwarz-Gelben, ihr Spiel aufzuziehen, und gingen auch in der 13. und 16. Spielminute durch Tore von Kapitän Wolf Herbst und Verteidiger Dennis Bißmann mit 2:0 in Führung. Kurz vor Ende des Anfangsdrittels gelang es den Gastgebern, bei 5:3-Überzahl auf 1:2 zu verkürzen.

Hiervon unbeeindruckt legten die Grafenstädter im Mitteldrittel einen Gang zu und zogen durch weitere Tore von Philipp Grühn, Wolf Herbst und Marco Clouth auf 5:1 davon. Bis dahin sah es so aus, als wenn die Truppe von Andrej Emersic die Gastgeber deutlich im Griff hatten und Winand Schneider, Torhüter der Black Tigers, die wenigen gegnerischen Angriffe erfolgreich abwehren konnte. Eine Unkonzentriertheit in der Moerser Abwehr in der 36. Spielminute führte zum 2:5-Anschlusstreffer der Realstars, die nach dem Tor nochmals heftige Gegenwehr boten und kaum eine Minute später sogar auf 3:5 herankamen. Im darauf folgenden Getümmel unmittelbar vor Drittelende erzielten die Gastgeber vermeintlich noch ein Tor, das vom Schiedsrichtergespann allerdings nicht anerkannt wurde.

Im hitzigen Schlussdrittel schenkten sich beide Seiten nichts; die Partie wurde noch schneller und auch körperlich härter, wobei die Schwarz-Gelben nichts mehr anbrennen ließen und die Führung bis Spielende auf 9:3 ausbaute. Das Ergebnis war am Ende deutlich höher, als es der Spielverlauf zunächst vermuten ließ. Trainer Andrej Emersic war mit der Leistung der Mannschaft sehr zufrieden und freut sich auf das Heimspiel (Eishalle Wesel) am kommenden Freitag um 20 Uhr gegen den TuS Wiehl, dem sich die Black Tigers im Hinspiel nach Penaltyschießen geschlagen geben mussten.

Das ursprünglich für den 8. November angesetzte Rückspiel beim ERV Dinslaken wurde auf Montag, 30. November, um 20.30 Uhr verlegt.

Tore für Moers: Wolf Herbst, Martin Krüger (je 2), Dennis Bißmann, Philip Grühn, Marco Clouth, Philipp Stöckl; für Bergisch Gladbach: Sascha Derichs (2), Jason Hupp.

Spielwertung gegen Lauterbach
Ratinger Ice Aliens klettern am Grünen Tisch auf Platz vier

​Das für den 23. November 2018 geplante Spiel der Ratinger Ice Aliens gegen die Lauterbacher Luchse wird nicht mehr nachgeholt. ...

Platz zwei als Weihnachtsgeschenk?
Neuwieder Bären spielen gegen Soest – dann zwei freie Wochen

​Die Regionalliga West rollt mit etwas abgespecktem Programm auch „zwischen den Jahren“ weiter, aber der EHC „Die Bären“ 2016 Neuwied darf sich nach Weihnachten und ...

3:2-Sieg gegen die Dinslakener Kobras
Sechs-Punkte-Wochenende für die Ratinger Ice Aliens

​Nach dem Sieg in Neuss setzten sich die Ratinger Ice Aliens auch am Sonntag gegen die Dinslakener Kobras durch. ...

Hammer Eisbären gewinnen mit 4:2
EHC Neuwied bietet dem Spitzenreiter Paroli

​Das Spitzenspiel der Regionalliga West zwischen den Hammer Eisbären und dem EHC „Die Bären“ 2016 Neuwied begann genauso wie der Alltag des souveränen Tabellenführer...

EGDL muss sich mit 1:3 geschlagen geben
Rockets verlieren packendes Spiel gegen Herford

​Die Hände waren leer, die Brust aber breit: Die EG Diez-Limburg hat ein hochklassiges Heimspiel gegen die Ice Dragons aus Herford denkbar knapp mit 1:3 (0:0, 0:0, 1...