Aufstieg geschafft: Nun soll der Pokalsieg herGEG erneut vor Doppelwochenende

Matthias Holzki und Sven Schiefner gratulieren Dennis Holstein zu seinem zwischenzeitlichen 3:0-Treffer in Herne (Foto: Frank Baier/Grefrather EG)Matthias Holzki und Sven Schiefner gratulieren Dennis Holstein zu seinem zwischenzeitlichen 3:0-Treffer in Herne (Foto: Frank Baier/Grefrather EG)
Lesedauer: ca. 1 Minute

Bereits am vergangenen Wochenende konnte die Grefrather EG vorzeitig ihr Saisonziel erreichen und den Aufstieg in die Regionalliga perfekt machen. Doch wer die Jungs um Phoenix-Kapitän Andreas Bergmann in dieser Saison erlebt hat, kann sich sicher sein, dass sich die „Feuervögel“ damit noch nicht mental in die Sommerpause verabschiedet haben. Jetzt gilt es, den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten und die bislang überaus erfolgreiche Saison mit dem Pokalsieg, sprich dem ersten Platz in der Regionalliga-Pokalrunde zu krönen.

Am kommenden Wochenende bekommt man es dabei gleich mit zwei Gegnern zu tun, die durchaus etwas dagegen haben sollten, dass die GEG den 18. und 19. Sieg in Serie einfahren möchte.

Zunächst trifft das Team von Trainer Karel Lang am Freitag, 26. Februar im Grefarther Eis-Sport & Event-Park auf den Regionalligisten Herner EV 1b. Bully ist um 20 Uhr. Die Herner stehen als Tabellenfünfter bereits gehörig unter Druck und müssen schnellstmöglich punkten, um den Klassenerhalt noch zu erreichen. Das Hinspiel in Herne konnte die GEG nach einer hart umkämpften Partie mit 4:1 für sich entscheiden und auch diesmal sollen die Punkte unbedingt an der Niers bleiben.

Am darauffolgenden Sonntag, 28. Februar, ist die GEG dann um 18.30 Uhr Gast beim unmittelbaren Verfolger, dem Tabellenzweiten aus Königsborn. Die Bulldogs haben erst am vergangenen Wochenende in Grefrath eine schmerzhafte 0:5-Niederlage einstecken müssen und werden nun alles daran setzen, nicht erneut vom Phoenix „an die Kette“ gelegt zu werden. Auch die Westfalen müssen unbedingt gewinnen, um sich ihrerseits die Chance auf den Pokalsieg offen zu halten. Gewinnt Grefrath, so wäre mit NRW-Meisterschaft und Pokalsieg erstmals in der Vereinsgeschichte das „Double“ in trockenen Tüchern.

Saisonabschluss in Dortmund
Grefrath Phoenix vor letztem Saisonspiel bei den Eisadlern

​Bereits seit knapp zwei Wochen ist das Eis aus dem Grefrather EisSport & EventPark verschwunden. Die letzten rot und blau eingefärbten Reste der Spielzeit 2018/19 t...

Der Traum von der Titelverteidigung
Herforder Ice Dragons haben Matchpuck

​Der Traum, den Titel in der Regionalliga West zu verteidigen, war beim Herforder EV immer da. Die ganze Saison über. Aus einfachem Grund: „Ein Titel ist immer toll,...

Der Finalwahnsinn geht weiter
Herforder Ice Dragons gewinnen auch Spiel zwei gegen Hamm

​Ausverkauft! Das zweite Finalspiel der Regionalliga West zwischen den Herforder Ice Dragons und den Hammer Eisbären zog die Eishockeyfans scharenweise in die Eishal...

Erfolg gegen Löwen Frankfurt
Grefrath Phoenix ist Luchsen unterlegen

​Ein äußerst intensives und anstrengendes Wochenende liegt hinter der Grefrather EG. Mit 1200 Autobahnkilometern auf dem Tacho aber auch drei Punkten im Reisegepäck ...

Herforder EV gewinnt mit 7:2
Ice Dragons überraschen mit deutlichem Sieg in Hamm

​Auf einen Sieg in Hamm zu hoffen, war durchaus legitim, schließlich stehen die Herforder Ice Dragons nicht durch Zufall im Finale der Regionalliga West. Dass es all...