Andrej Fuchs wird Trainer der Ratinger Ice AliensEin Urgestein kehrt zurück

RatingenRatingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Zur neuen Saison wird die Regionalligamannschaft vom inzwischen 52-jährigen Andrej Fuchs trainiert, dabei wird er von Co-Trainer Sven Gotzsch unterstützt.

Der dreifache deutsche Nationalspieler kam 1991 aus Ust-Kamenogorsk zum damaligen EC Ratingen, für den er bis 1997 in der 2. Bundesliga, der Bundesliga und der DEL auflief. Dort spielte er unter anderem mit seinem Bruder Boris im legendären Wolga-Express. Weitere Stationen seiner Spielerkarriere waren die Moskitos Essen, die Revier Löwen Oberhausen, der ES Weißwasser und die Herner Blizzards, bevor er 2009 seine Spielerlaufbahn in Neuss beendete.

Als Trainer war er zuletzt bis 2017 beim Neusser EV in der Regionalliga tätig, bevor er aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen aufhören musste. In diesem Jahr ist Andrej Fuchs wieder bereit, ein Team in der Regionalliga zu trainieren. Da Ratingen immer ein Stück weit seine Heimat geblieben ist, kam der Anruf von Sportobmann Wilfried Tursch genau zur rechten Zeit.

Die gemeinsame Zielsetzung von Verein und Trainer ist es, mit einem etwas verjüngten Team ein Eishockey zu zeigen, das Leistungsbereitschaft, Einsatz und Spaß am Sport ausstrahlt. Auch wird die Zusammenarbeit mit Janusz Wilczek, dem Trainer der U20, und Sven Gotzsch, dem Trainer der U17, einen hohen Stellenwert haben. Nach einem intensiven Sommertraining soll das erste Eistraining am 19. August stattfinden.