Andrej Fuchs coacht weiterhin den NEVBeide Trainer und zwei Spieler verlängern

Andrej Fuchs coacht weiterhin den NEVAndrej Fuchs coacht weiterhin den NEV
Lesedauer: ca. 1 Minute

Seine Begründung für die Verlängerung: „Zum einen wechsele ich nicht so gerne, da ich bodenständig bin. Die Arbeit muss mir Spaß machen, Lust und Laune sind dabei sehr wichtig. Diesen Spaß habe ich in Neuss. Die Mannschaft zieht mit und unsere Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen. Der finanzielle Aspekt ist für mich dabei zweitrangig.“

Ähnlich äußerte sich auch Co-Trainer Daniel  Benske: „Ich bin froh, dass wir in der Konstellation der beiden letzten Jahre zusammen bleiben. Jetzt können wir den nächsten Schritt tun. Der Verein ist in meinen Augen vernünftig unterwegs. Im übrigen ist Neuss immer mein erster Ansprechpartner.“

Mannschaftskapitän Holger Schrills wird sich in der nächsten Saison wieder das Neusser Trikot überstreifen. „Natürlich ist unser Trainer für mich ein Grund zu verlängern. Und ich kann sagen, dass die Arbeit in Neuss funktioniert. Vorstand und Mannschaft arbeiten gut zusammen. Ich bin beim NEV zufrieden. Es lag mir auch ein Angebot eines anderen Vereines vor, aber nicht alle finanziellen Versprechungen, die man erhält, werden dann auch gehalten. Einen Wunsch habe ich aber auch und damit spreche ich wohl auch für die ganze Mannschaft: Es wäre super, wenn wieder mehr Zuschauer den Weg in die Halle finden würden. Zum Ende der Saison sind diese leider zahlreich weggeblieben. Unsere Fans sollten bei einem Heimspiel in der Überzahl sein.“

Auch Torhüter Ken Passmann bleibt beim NEV und geht in seine siebte Saison am Südpark. Er sagt: „Das Umfeld, der Vorstand, der Trainer und natürlich unsere Mannschaft passen gut zusammen. Ich erhoffe mir in diesem Jahr eine Steigerung. Wir sind eine junge Mannschaft mit Potenzial nach oben. Wir würden uns natürlich über mehr Zuschauer freuen, ich weiß ja wie es mal war.“