Alle guten Dinge sind dreiEifel-Mosel Bären

Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Eifel-Mosel Bären pflegen seit mehreren Jahren eine gewisse Rivalität mit den Neuwieder Bären 1b. Stetig kämpfte man in spannenden Spielen um die Krone der Rheinland-Pfalz Liga und auch das Eröffnungsspiel der diesjährigen Saison war größtenteils ein offener Schlagabtausch beider Kontrahenten. Mit 5:8 konnte sich das Team rund um Michal Janega damals noch durchsetzen.

In Zwischenzeit haben sich beide Mannschaften völlig unterschiedliche Ausgangssituationen geschaffen. Während die Eifel-Mosel Bären ungeschlagen die Tabellenführung erobern konnten, steht der EHC Neuwied 1b noch ohne einen einzigen Punkt auf dem letzten Tabellenplatz. Unterschätzen darf man die Rheinländer aber nicht: Mit jungen Spielern aus der Regionalliga Mannschaft besitzt die zweite Mannschaft der Neuwieder Bären durchaus Talente die endlich gewinnen wollen. Vor allem Neuzugang Christoph Vermeersch ist zurzeit mit sechs Toren aus vier Spielern drittbester Torschütze der Liga.

Die Bitburger Mannschaft setzt hingegen verstärkt auf eine geschlossene Teamleistung. Gegen Mainz war die dritte Reihe der Bären gleich an drei Toren beteiligt und auch die Punktausbeute ist zurzeit auf die komplette Mannschaft verteilt. Bei 18 geschossenen Toren gibt es elf verschiedene Torschützen im Team der Eifel-Mosel Bären. Auch auf der Torhüterposition wird Danny Engels den sehr gut spielenden Ian Harper für das kommende Spiel ersetzen.