Aliens verpflichten Alexander SchneiderNeuzugang aus Essen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Danach kam Alexander Schneider zu 31 Einsätzen für das Oberliga-Team der Füchse Duisburg, wo er seine erste Saison im Seniorenbereich spielte. In einem gut besetzten Duisburger Kader kam er in der Saison 2014/15 auf insgesamt sieben Tore und acht Vorlagen. Diese Ausbeute erscheint nicht üppig, sofern man außer acht lässt, dass die Eiszeiten für einen Nachwuchsspieler im Kampf um Punkte sowie die Meisterschaft meistens ziemlich „Schmalspur“ ausfallen. In der letzten Saison lief der 21-jährige Stürmer in der neuen Oberliga Nord für die Wohnbau Moskitos Essen auf, erzielte in der dritten deutschen Eishockey-Spielklasse in 35 Begegnungen gegen eine starke Konkurrenz neun Tore sowie sieben Vorlagen.

Alexander Jacobs, Coach der Ratinger Ice Aliens, sieht hier natürlich noch Entwicklungspotenzial. In einem jungen Team der Regionalliga West wird der Center, den sein neuer Trainer mit „technisch sowie läuferisch sehr stark“ klassifiziert, trotz seiner jungen Jahre, aber wegen seiner Oberligaerfahrung eine größere Verantwortung als bisher tragen und sicherlich weiter an seiner Scorerpunkte-Statistik arbeiten können.

Die Angriffsreihen der Außerirdischen sind nun auf zehn Stürmer angewachsen und erhalten durch Alexander Schneider, der zurzeit eine Ausbildung im Sport-, Athletik- und Fitnessbereich in einer Tennisakademie absolviert, weiteren „Zug zum gegnerischen Tor“. Mit dieser Verpflichtung ist die Kaderplanung der Ratinger Ice Aliens aber nach wie vor noch nicht abgeschlossen.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!