Aliens müssen sich in Spiel zwei geschlagen gebenHamm gewinnt in Ratingen

Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntagabend legten zunächst die Hausherren in der 14. Minute mit 1:0 vor, Hamm kam aber zum Ende des ersten Drittels stark auf und setzte die Ratinger Defensive unter Druck, allerdings ohne das Verteidigungs-Bollwerk zu knacken bzw. am wieder starken Schlussmann Christoph Oster vorbeizukommen. Im Mittelabschnitt gelang es Hamms Stürmer Oliver Kraft in der 30. Spielminute dann aber doch die Scheibe offenbar, obwohl Aliens-Schlussmann Oster die bedrohte Torecke mit seinen Torwartschienen zumachte, durch mehrfaches Nacharbeiten zum 1:1-Ausgleich über die Linie zu drücken.

Das harte Ringen, unterbrochen von schnellen, offenen Schlagabtauschen, bei denen ein Konter den nächsten jagte, setzte sich bis ins letzte Drittel weiter fort. Lippe-Hockey Hamm ging in der 44. Minute durch einen von der Aliens-Verteidigung nur ungenügend geblockten Schlagschuss mit 2:1 in Führung, worauf sich die Ratinger ihren etwas frischer wirkenden Gästen wieder mehr entgegenstemmten. In der 53. Minute wurde diese Anstrengung belohnt, denn Dustin Schumacher traf zum 2:2, welches bis zur Schlusssirene Bestand behielt. Als auch eine fünfminütige Overtime mit vier gegen vier Feldspielern keinen Sieger hervorbrachte, ging es ins Penaltyschießen, bei dem die drei Ratinger Schützen Nerven zeigten und das Nachsehen gegen Hamms Schlussmann Sebastian May hatten. Hamms Stürmer Robin Loecke machte es besser – sein Penalty war das Game Winning  Goal des Abends.

Am kommenden Freitag geht die Finalserie zunächst in Hamm weiter. Zu diesem Match wird auch ein Fan-Bus, der innerhalb kürzester Zeit ausverkauft war, mit rund 80 Aliens-Fans fahren – eine Unterstützung durch den „siebten Mann“, die für die Aliens auf fremdem Eis immens wichtig ist. Am Sonntag ist das Ratinger Eisstadion am Sandbach ab 18 Uhr wieder Schauplatz des Meisterschaftsfinales der Regionalliga West.

Auch zu diesem Heimspiel der Ratinger Ice Aliens wird es wieder die Familien-Aktion geben, bei der zwei Erwachsene und mindestens ein Kind für zehn Euro Eintritt dieses Match in der Eissporthalle Ratingen miterleben können.

Tore: 1:0 (13:25) Pascal Behlau (Dustin Schumacher, Marvin Moch), 1:1 (29:55) Oliver Kraft (Michel Maaßen, Lari Mäkijärvi), 1:2 (43:28) Oliver Kraft (Kevin Thau, Dustin Demuth), 2:2 (52:02) Dustin Schumacher (Benjamin Hanke, Tim Brazda), 2:3 (65:00) Robin Loecke (entscheidender Penalty). Strafen: Ratingen 6, Hamm 8. Zuschauer: 1244.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!