Aliens müssen in Köln ranAuswärtsspiel im Haie-Trainingszentrum

Lesedauer: ca. 1 Minute

Für die Ratinger Ice Aliens geht es nach Köln: Im Haie-Trainingszentrum trifft das Sandbach-Team auf die Amateur-Mannschaft des Kölner EC.

KEC-Trainer Boris Ackermann schickt eine sehr junge, überwiegend aus dem eigenen Nachwuchs bestückte Truppe ins Rennen. Stürmer Marc Blumenhofen, Verteidiger Steve Blumentritt bringen ebenso wie die Stürmer Manuel Warda, Peter Zirnov sowie die Abwehrspieler Jannik Moser und Martin Schneider Oberligaerfahrung aus Neuwied, Neuss, Duisburg, Essen oder München mit. Außerdem ist das Team mit einem Belgier sowie einem Letten, jeweils aus dem KEC-Nachwuchs stammend verstärkt.

Die Haie-Zweitvertretung absolvierte bisher lediglich zwei Punktspiele in der 1. Liga West. Dabei musste sie sich den Wiehl Penguins knapp mit 4:5 geschlagen geben, bescherte ihrem Gegner mit „Haifischattacken“ speziell im letzten Drittel aber einen anstrengenden Abend. Auch die Dinslakener Kobras taten sich, allerdings mit einem arg ausgedünnten Kader, schwer in Köln. Die reguläre Spielzeit endete mit einem Remis - erst im Penaltyschießen hatten die Gäste dann das bessere Ende für sich und gewannen mit 4:3.

In beiden Spielen kristallisierten sich auch die Haie heraus, die die Aliens insbesondere nicht unbewacht lassen sollten: Blumenhofen, Möllenbeck und Schneider tauchen offensichtlich immer wieder gerne vor gegnerischen Toren auf.

Los geht es am Samstag, 17. Oktober, um 19 Uhr.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!