Aliens holen Gian-Carlo Schöche aus EssenNeuzugang aus der DNL2

Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 1,70 Meter große, 76 Kilogramm „leichte“ Center wuchs in Troisdorf auf. Erstmals stand er aber in der Landeshauptstadt Düsseldorf auf dem Eis, allerdings – fügte er mit einem Augenzwinkern hinzu – in einem etwas anderen Dress. Bevor der dynamische Angreifer sein Faible für den Eishockeysport entdeckte, war er Eiskunstläufer. Ob er in dieser Sportart eine Zukunft gehabt hätte, wer weiß, aber nach einiger Zeit wurde ihm und seiner Familie klar, dass es für Gian-Carlo Schöche auch ein mehr „handfest-actiongeladener“ Sport sein darf.

Somit folgten bisher fast 240 Eishockeyspiele im Nachwuchsbereich für den EHC Dortmund, den EV Duisburg und den ESC Moskitos Essen. In Essen wurde er in der letzte Saison als Center in der DNL2 aufgeboten und erzielte in 34 Begegnungen 88 Scorerpunkte.

Die Entscheidung für die Ice Aliens traf der Ratinger aufgrund seiner Einschätzung, dass er bei den Außerirdischen in der Seniorenklasse „Eiszeit“ bekommt und sich spielerisch weiterentwickeln könne. Wer seinen neuen „Eishockeylehrer“ Alexander Jacobs kennt, der weiß, dass das Nachwuchstalent mit dieser Einschätzung nicht daneben liegen dürfte – vorausgesetzt, die Leistung stimmt. Der Wechsel an den Sandbach wurde natürlich auch enorm dadurch erleichtert, dass der Goalgetter in Ratingen wohnt, wodurch er sich jetzt einiges an Wegstrecken erspart.