Aliens bekommen es mit starken Rockets zu tunRatingen trifft auf die EGDL

Lesedauer: ca. 1 Minute

Diese erfrischende Spielweise konnten die Rockets nicht die ganze Saison durchspielen und wurden von den Aliens in zwei engen Partien aus dem Play-off-Viertelfinale geworfen. Seitdem hat sich bei der EG Diez-Limburg, die in gleich zwei Bundesländern beheimatet ist (Diez in Rheinland-Pfalz und Limburg in Hessen) und die in Steffen Krüger einen Vorsitzenden mit Ratinger Wurzeln hat, einiges verändert. Trainer ist nun der ehemalige Neuwieder und Lauterbacher Arno Lörsch, der mit seiner Erfahrung eine starke Mannschaft (mit vielen seiner ehemaligen Spieler) zusammengestellt hat. Das mussten am letzten Dienstag auch die Bären aus Neuwied erkennen, die im Halbfinal-Hinspiel des Rheinland-Pfalz-Pokals lange in der Diezer Halle führte und am Ende doch mit 5:6 unterlag; es gibt aber noch ein Rückspiel.

Die Truppe von Coach Alex Jacobs erwartet also eine Gäste-Mannschaft, die sicherlich keinen ’Betriebsausflug“ nach Ratingen machen und die Punkte kampflos abliefern wird. Zudem hat die EGDL einen großen Kader, den sie mit etlichen Förderlizenzspielern aus der DNL2-Mannschaft der Roten Teufel Bad Nauheim erweitert hat. Da weiß man also erst kurz vor Spielbeginn, wen Trainer Arno Lörsch aufbieten kann. Das Ergebnis aus dem Eröffnungsspiel der Vorsaison sollte für die Jungs um Kapitän Fischbuch Warnung genug sein. Nach dem aufregenden Spiel der Aliens gegen Herford am letzten Sonntag (2:1 n.V.) können sich die Ratinger Zuschauer auf das nächste sicherlich spannende Heimspiel freuen. Und die lautstarke Unterstützung der Fans können die Aliens sicher auch in diesem Spiel brauchen. 

Spielbeginn ist am Sonntag um 18 Uhr in der Halle am Ratinger Sandbach.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!