Alexander Baum wird Landestrainer Leistungssport des EHV HessenNeuer Verband stellt sich auf

Alexander Baum, hier noch als Trainer in Bad Nauheim, ist nun Landestrainer Leistungssport des neuen Eishockey-Verbandes Hessen.  (Foto: Alexander Chuc/chuc.de/EHV Hessen)Alexander Baum, hier noch als Trainer in Bad Nauheim, ist nun Landestrainer Leistungssport des neuen Eishockey-Verbandes Hessen. (Foto: Alexander Chuc/chuc.de/EHV Hessen)
Lesedauer: ca. 2 Minuten

„Der EHV Hessen freut sich auf eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Alexander Baum und heißt ihn im Verband im Namen des Vorstandes und aller Mitglieder herzlich Willkommen.“

Alexander Baum hat zum 1. August 2020 den Posten des Landestrainers beim EHV Hessen übernommen. Er ist Inhaber der A-Trainerlizenz, gilt als ausgesprochen teamfähig und hat große Freude am Leistungssport, an der Weiterentwicklung von Talenten in den Spitzensport. Die sportliche  Karriere von Alexander Baum begann in der Jugend des Iserlohner EC. Nach über 500 Spielen im professionellen Eishockeybereich, wechselte er nach seinem Abschiedsspiel im November 2016 hauptamtlich in den Trainerstab des Bad Nauheimer Nachwuchses. Baum unterstützte diesen bereits ab dem Jahr 2012 und übernahm die ersten Trainingseinheiten im Nachwuchsbereich der Roten Teufel, während er dort eine kaufmännische Ausbildung erlangte und die A-Lizenz als Trainer erwarb. Zuletzt war er als Chef-Trainer der U20 und U11 und assistierend in vier weiteren Altersklassen dort tätig.

„Ich sehe es als unsere Aufgabe an, dass alle Talente und Nachwuchsspieler eine langfristige Perspektive haben“, so Alexander Baum. „Hessens Eishockey kann noch viel stärker sein, als es momentan der Fall ist. Diesen Prozess möchte ich mitgestalten und eine durchgängige Hessenauswahl mit großem Mehrwert für unsere Nachwuchsspieler aufbauen.“

Mathias Baldys, stellvertretender Vorstandsvorsitzender für die Region Mitte, sieht entscheidende Weichen für neue Wege in der Talentförderung in Hessen gestellt: „Alexander ist ein alter Weggefährte. Er ist genau der Richtige für diesen Job - mit hervorragenden Referenzen aus der Trainerausbildung des DEB und zugleich vertraut mit den Gegebenheiten in der hessischen Nachwuchsarbeit im Eishockey.“

Ernst Reschetnikow, stellvertretender Vorstandsvorsitzender für die Region Nord ist überzeugt, „dass wir in Hessen mit dem hauptamtlichen Landestrainer im Nachwuchseishockey einen großen Schritt Richtung Professionalität machen. Unsere Trainer in Hessen werden im Rahmen der Lizenzausbildungen von seinen Fachkenntnissen profitieren. Außerdem kennt er durch seine jahrelange Arbeit im hessischen Eishockey die Strukturen bereits bestens. Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit ihm.“

„Es ist gut, mit Alexander rechtzeitig für die neue Saison einen erstklassigen und hochmotivierten Ausbilder an Bord zu haben.“ begrüßt Hendrik Ansink, stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister des EHV-Hessen den neuen Landestrainer. „Beim Deutschen Eishockey-Bund bedanken wir uns für die reibungslose Abstimmung in der Besetzung dieser Position und für die jährliche Förderung der Stelle mit einem Zuschuss.“

Alexander Baum ist vom DEB gleich in die Runde der Landestrainer integriert worden und wird an Maßnahmen des DEB für die Landestrainer teilnehmen. Unter der Leitung von Ernst Höfner, Bereich Talentförderung/Vereinsbetreuung, wird er weitergehende Aufgaben für den DEB in Hessen und in Rheinland-Pfalz übernehmen. Dazu gehört die Betreuung der Nachwuchsvereine in Zusammenhang mit dem Fünf-Sterne-Programm.

Der neue EHV Hessen ist im Internet unter www.ehv-hessen.de zu finden.

Jetzt die Hockeyweb-App laden!