Zwei Wochenend-Spiele für die Eisbären

Meisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumtMeisterschaftstraum der Eisbären ist ausgeträumt
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gleich zweimal müssen die Eisbären Heilbronn an

diesem Wochenende ran. Am Freitag, 20 Uhr, empfängt der Baden-Württemberg-Ligist

in der Knorr-Arena den Mannheimer ERC. Bereits am Samstag, 19.30 Uhr, steht das

zweite Gastspiel beim Tabellenletzten Schwenninger ERC 1b an. Bei der "Ladies'

Night" im Rahmen des Heimspiels am Freitag gegen Mannheim haben alle Frauen

freien Eintritt - eine Maßnahme, die neben Marketing-Zwecken auch als zusätzlich

Motivation für die Eisbären-Cracks dienen soll. Nach den zuletzt schwachen

Leistungen haben letztere in dieser Woche selbst die Initiative ergriffen, um

sich als Team wieder aus dem sportlichen und mentalen Formtief herauszuziehen.

Zusätzliche Trainingseinheiten, gemeinsame Unternehmungen in der Freizeit und

viele Gespräche sollen dazu beitragen, dass jeder Einzelne auf dem Eis wieder zu

seiner Form zurück findet. Wieder mit dabei sein werden nach überstandener

Sperre Kapitän Hansi Becker, Konrad Hoffmann und Andrej Jaufmann sowie der

zuletzt verletzte Felix Kollmar. Verzichten muss Coach Kai Sellers am Freitag

auf Torjäger Sascha Bernhardt, der sich in Mannheim eine

Spieldauer-Disziplinarstrafe eingehandelt hatte. Er kann am Samstag in

Schwenningen aber bereits wieder mitwirken.