Zwei schwere Partien für die TSG

TSG startet in die SaisonTSG startet in die Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit Partien gegen die ESG Esslingen und den FSV Schwenningen stehen für die Eishockeycracks der TSG Reutlingen zwei schwere Begegnungen in der Landesliga Baden-Württemberg an. Die ESG ist bislang ohne Punktverlust gestartet und trotz des Abgangs von Stürmer Wayne Kern stärker als in der vergangenen Saison einzuschätzen. Auch der FSV aus Schwenningen hat sich ordentlich verstärken könne und mit einem knappen Ergebnis gegen den Tabellenführer aus Stuttgart sein Potential gezeigt. Gewissheit herrscht nun auch hinsichtlich der Verletzung von TSG-Offensivverteidiger Ulli Schweigert, der am vergangenen Sonntag die Partie vorzeitig beenden musste. Ein Muskelfaserriss mit Bänderdehnung zwingt den Reutlinger Kapitän zu einer Pause bis mindestens Januar, so dass die vormals zahlenmäßig gut besetzte Reutlinger Abwehr nun bei der Mindeststärke angekommen ist. Mit dabei zum Anpfiff im eigenen Stadion gegen den FSV am Sonntag um 19.15 Uhr sind allerdings die wieder spielberechtigten Kai Landenberger und Dominique Tilgner.