Zwei harte Derbys für die Soier am WochenendeESV Bad Bayersoien

Zwei harte Derbys für die Soier am WochenendeZwei harte Derbys für die Soier am Wochenende
Lesedauer: ca. 1 Minute

Momentan rangiert der SVH auf dem achten Tabellenplatz. Weit hinten könnte man meinen aber die Hohenfurcher sind ein richtiger Favoritenschreck. Der EA Schongau konnten sie einen Punkt abluchsen und gegen Schliersee gingen sie als strahlender Sieger vom Eis. Dann aber wieder Niederlagen gegen Geretsried und Mittenwald. Licht und Schatten also und schwer auszurechnen.

Am Freitag werden die Hohenfurcher alles versuchen den Soiern ein Bein zu stellen. Stütze der Mannschaft ist ihr Goalie Max Becher, der einen Spielausgang auch mal alleine entscheiden kann. Sepp Bachmeier hat aus dem SVH ein homogenes Team gemacht und das macht sie auch gefährlich. Das Spiel gegen die Burschen von der Schönach ist auch ein Brüderduell. Klaus Müller, Topscorer des ESV, trifft auf seinen Bruder Roland, der bei den Hohenfurchern ebenfalls Leistungsträger ist.

Die Personalsituation könnte sich beim ESV etwas entspannen. Sebastian Maier und Rupert Haseidl werden wohl mit von der Partie sein.

Am Sonntag um 18 Uhr gibt’s dann einen richtigen Derbykracher. Der SC Riessersee 1b ist zu Gast beim ESV. Ein echtes Spitzenspiel, denn erst letztes Wochenende müssten die Garmischer den ersten Platz für die Soier räumen. Selbst verschuldet durch eine 6:4 Niederlage in Mittenwald. Sie wollen natürlich ihren Ausrutscher egalisieren und werden ebenfalls alles in die Waagschale schmeißen. Bei diesem Derby trifft man auch wieder auf alte Bekannte. Martin Niefenecker, Max Reindl und Johannes Pimiskern sind schon im Trikot des ESV aufgelaufen als sie noch bei den Junioren des EC Peiting aktiv waren. Thomas Wasl und Sebastian Kastner waren letzte Saison noch beim TSV Peissenberg, in der Bayernliga, unter Vertrag. Mit Felix Watz konnten die Garmischer auch ihren letztjährigen Topscorer weiter in der Marktgemeinde halten. Auf ein junges und spritziges Team kann SCR Trainer Johann Oswald also zurückgreifen.