Wölfe treten erste Reise an

Bad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-ProfiBad Kissinger Wölfe verpflichten ehemaligen DEL-Profi
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Kissinger Wölfe stehen vor ihrer ersten Auswärtsfahrt in dieser Saison. Gastgeber ist ausgerechnet der Gegner vom vergangenen Wochenende, der EC Erkersreuth. Die Trainingseinheiten dieser Woche nutzten die Kissinger Eishockeycracks um die Wunden der 3:9-Niederlage gegen den heutigen Gegner zu lecken.

Beginn der Partie ist um 20 Uhr in Selb. Und da liegt auch das Problem der Mannschaftszusammenstellung. Denn um rechtzeitig auf dem Eis zu stehen, müssen die Kissinger spätestens um 16 Uhr die Kurstadt verlassen. Dieses Zeitproblem zwingt den ein oder anderen aus beruflichen Gründen zu passen. Einige Spieler haben sich extra Urlaub genommen. So kann der Trainer trotzdem auf zahlreiche Spieler zurückgreifen und wird mit einer schlagkräftigen Truppe in Richtung Tschechien reisen.

Da kommt es gerade recht, dass ein alter Bekannter wieder mit an Bord ist. Der ehemalige Kapitän der Wölfe, Matthias Back, trainiert seit zwei Wochen wieder an der Saale und wird heute seinen ersten Einsatz in dieser Saison bestreiten. Ein Stürmer den die Wölfe gut gebrauchen können, schaut man doch auf das letzte Spiel zurück. Zu harmlos agierten die Wölfe vor dem gegnerischen Tor. Der einzige gefährliche Stürmer, Dennis Kramer mit zwei Toren, musste verletzungsbedingt nach dem zweiten Drittel das Eis verlassen und steht eventuell nicht zur Verfügung. Matthias Back hat dem Verein bereits vor drei Wochen seine Hilfe angeboten, als er bemerkte, dass sich ein positiver Aufwärtstrend in Bad Kissingen abzeichnet. Beim erneuten Aufeinandertreffen wird sich zeigen, ob die Wölfe aus ihren Fehlern gelernt haben. „Wenn wir diesmal besser ins Spiel kommen und uns wieder auf unsere Stärken besinnen, haben wir eine Chance. Diesmal muss Erkersreuth das Spiel machen und wir werden reagieren“, schiebt Frank Erhard die Favoritenrolle an den Gegner.