Wieder ein Krimi

TSG startet in die SaisonTSG startet in die Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

In der Reihe Eishockey-Krimis unterlag die TSG Reutlingen im Teil zwei diese Mal im Penaltyschießen gegen die ESG Esslingen in der Landesliga Baden-Württemberg mit 6:7 (2:1, 2:2, 2:3, 0:1). Wie am vorherigen Wochenende schaffte es die TSG nicht, einen Zwei-Tore-Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Die ersten Akzente im Spiel setzte die TSG mit schnellem und präzisem Aufbauspiel. Beim Abschluss zeigte sich jedoch schnell, dass ESG-Keeper Oliver Buchwald einen guten Tag erwischt hatte. So fielen auch bis auf den Treffer von Ulli Schweigert alle Tore im Nachschuss oder nachdem Buchwald bereits ausgespielt war. Matthias Schreiber verwandelte einen solchen Nachschuss nach acht Minuten zur Reutlinger Führung. Dreieinhalb Minuten später erhöhte Cazacu auf 2:0. Die ESG fing sich nach den Treffern recht schnell und tat nun auch mehr fürs Spiel. Letztlich mit Erfolg: In der 16. Minute folgte der Anschluss durch Dirk Fingerle auf Zuspiel des an diesem Abend auf Esslinger Seite überragenden Wayne Kern. Letzterer spielte noch vor drei Jahren in der 2. Bundesliga in Bremerhaven und dominierte entsprechend in der Offensive mit zwei Treffern und zwei Vorlagen. Dem Ausgleich durch Kern folgte drei Minuten später die neuerliche TSG-Führung durch Schäffler. Kai Landenberger stellte wieder den alten Vorsprung her. Danach jedoch waren die Reutlinger einige Mal nicht mit den Entscheidungen der Unparteiischen einverstanden. Der TSG verlor den Faden, sodass es nach 60 Minuten 6:6 stand; das Penaltyschießen entschied Esslingen für sich. Tore für die TSG: J. Feierabend, Schweigert, Landenberger, M.Schreiber, Cazacu, Schäffler.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV