Weixler und Crombeen werden Indianer

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gleich zwei Neuzugänge kann der Bayernligst ECDC Memmingen im neuen Jahr vermelden. Vom ESV Hügelsheim (Baden-Württemberg-Liga) kommt der 21-jährige Sebastian Weixler zu den Indians. Er ist in Memmingen geboren, durchlief die Nachwuchsmannschaften der EA Kempten und des EHC Freiburg. Er kam zu Einsätzen in der ersten Mannschaft in der zweiten Liga sowie bei der Amateurmannschaft in der Baden-Württembergliga. Er besaß zudem eine Förderlizenz der Frankfurt Lions. Vor der Saison wechselte er aufgrund Differenzen in Freiburg zum ESV Hügelsheim. Nun kehrt er wieder ins Allgäu zurück. Seine erste Bewährungsprobe hatte Weixler bereits im Nachholspiel am vergangenen Freitag in Pegnitz. Dort erzielte er beim 7:7 der Indians zwei Scorerpunkte.

Der zweite Vorstand Karl-Heinz Hefele: „Er kann sich bei uns für die nächste Saison empfehlen.“

Der zweite Neue bei den „Gefro Indians“ ist Dale Crombeen. Nachdem Topscorer Bryan Phillips seinen deutschen Pass erhalten hat, war die Ausländerposition wieder frei. Diese nimmt jetzt der 34-jährige Dale Crombeen ein. Er kommt vom Ligakonkurrenten EHC Waldkraiburg, bei dem er in den letzten zwei Spielzeiten aktiv war. In der letzten Saison erzielte er in 37 Spielen 68 Punkte für die Oberbayern. Auch in der aktuellen Saison stand er im Kader des EHC, wurde aber zur Hälfte der Saison mit 24 Punkten aus 15 Spielen ausgemustert und durch den Finnen Anti-Jussi Miettinen ersetzt. (ba)