Weitere Testspiele gegen Ligakonkurrenten

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Mit zwei weiteren Testspielen geht es für den Bayernligisten ECDC Memmingen am kommenden Wochenende weiter. Zunächst empfangen die Gefro Indians am Freitag den letztjährigen Vizemeister EC Pfaffenhofen um 20 Uhr am Hühnerberg. Am Sonntag geht es dann zum Aufsteiger ESV Buchloe. Spielbeginn ist dort um 18 Uhr.

Gegen zwei andere Kaliber als der EV Pfronten testet am Wochenende der ECDC. Während Pfronten aller Voraussicht nach um den Klassenerhalt kämpfen wird, werden Pfaffenhofen und Buchloe direkte Konkurrenten um die Play-off-Plätze werden. Der letztjährige Vizemeister aus Pfaffenhofen hat zwar mit Mucha und Schreiber zwei Stützen als Abgänge zu verzeichnen, besitzt aber trotzdem immer noch die Stärke um ein ernsthafter Kandidat für die Play-Offs zu sein. Die Ice Hogs sind seit einer Woche auf dem Eis. Das Spiel gegen Memmingen ist ihr erster Test.

Andres hingegen der ESV Buchloe. Sie liessen in der Vorbereitung bereits positiv aufhorchen. Gegen den Oberligisten EV Landsberg gab es einen 6:5-Sieg. Verstärkt hat sich der Aufsteiger unter anderem mit Christoph Hicks, der jahrelang in Landsberg spielte. Im Großen und Ganzen blieb die Aufstiegsmannschaft zusammen und dürfte auch in der Bayernliga eine gute Rolle spielen.

Bei den Indians dürfte am Wochenende voraussichtlich nochmals Martin Hamann auflaufen. Über eine Verpflichtung wird nach diesem Wochenende entschieden.

Geknackt haben die Indians auch die Dauerkartenmarke aus dem letzten Jahr. 213 verkaufte Karten waren bisher die Höchstmarke. Dies ist nun schon deutlich überboten worden.

Derweil ist ein Ex-DEL-Verteidiger im Testeinsatz. Martin Hamann, früher beim EV Duisburg in der höchsten Liga am Puck, war bereits beim 4:2 gegen den EV Pfronten dabei. Die Tore im Test erzielten Löhle (2), Nagle und Tenschert; für Pfronten waren Germain und Neumann erfolgreich.