Weitere Personalien bei den Indians geklärt

Trainer-Duo macht weiterTrainer-Duo macht weiter
Lesedauer: ca. 1 Minute

Beim Bayernligisten sind weitere Personalien bekannt geworden. Neben drei weiteren Vertragsverlängerungen stehen dem gegenüber auch drei Abgänge. Nachdem bereits sechs Verlängerungen bekannt gegeben wurden, folgen nun die nächsten drei aus dem letztjährigen Kader des ECDC Memmingen. Martin Jainz, Tim Tenschert und Armin Ullmann werden ein weiteres Jahr für die Indians auflaufen.

Während Verteidiger Jainz im Dezember zum ECDC kam und in 18 Spielen neun Punkte erzielten konnte, geht Armin Ullmann bereits in seine vierte Saison. Der 21-Jährige kam aus dem eigenen Nachwuchs und wird nun die zweite komplette Spielzeit spielen. Auch Juniorenspieler Tim Tenschert gab seine Zusage.

Doch nicht nur Positives sondern auch Abgängen müssen die Verantwortlichen in diesen Tagen hinnehmen. Nach Stürmer Bryan Phillips (zu Hannover Indians), Torhüter Konstantin Bertet steht nun auch Verteidiger Klaus Micheller, der nun endgültig seine Schlittschuhe an den berühmten Nagel hängt, als Abgang fest. Eigentlich wollte er bereits im Dezember nach dem Aus der Ratinger Ice Aliens seine Laufbahn beenden, aber er half nochmals aus, nachdem bei den Memmingern nach der Verletzung von Helge Pyka eine große Lücke in der Defensive entstanden ist.

Während sich dieser Abgang fast abzeichnete, waren die Absagen von Markus Keintzel und Andreas Becherer doch ein wenig überraschend. Beide nahmen das Angebot der Indians nicht an und werden voraussichtlich zum Ligakonkurrenten Ulm wechseln. „Der Abgang schmerzt natürlich schon ein wenig, aber wir sind an unser finanzielles Limit gegangen. Eine Weiterverpflichtung der beiden hätte unser Gehaltsgefüge gesprengt“, so der erste Vorsitzende Helge Pramschüfer zu den Abgängen. „Wir bemühen uns aber um Ersatz und hoffen, in Kürze einen Neuzugang präsentieren zu können.“

So umfasst der derzeitige Kader bereits neun Spieler. Für das Wochenende vom 31. August bis zum 2. September wird das Team um Trainer Franz-Xaver Ibelherr zudem ein Trainingslager in heimischer Halle absolvieren. Für Sonntag, 2. September, soll zum Abschluss des Trainingslagers und zur Eröffnung der neuen Saison noch ein attraktiver Gegner verpflichtet werden. (ba)