Weiß hütet wieder das Löwen-TorEHC Waldkraiburg

Weiß hütet wieder das Löwen-TorWeiß hütet wieder das Löwen-Tor
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der 21-jährige Keeper, der sich in der letzten Saison bei der Partie in Dorfen eine Verletzung zugezogen hatte, ist wieder komplett genesen und soll dem EHC als starker Rückhalt dienen.

Sebastian Weiß lernte beim EHC Waldkraiburg das Eishockeyspielen und hütete dann bei mehreren namhaften Klubs das Tor. Zunächst in Klostersee, wechselte er 2007 in die DNL-Mannschaft des SC Riessersee, wo er ab 2008 auch im Zweitliga-Kader der Garmischer stand.

Nach einer Spielzeit beim Oberligisten EHC Klostersee kehrte er im Sommer 2012 zu seinem Heimatverein zurück und ging wieder für die Löwen in der Bayernliga aufs Eis. Leider kam der 1,76 Meter große und 74 Kilogramm schwere Schlussmann dann aber nur auf acht Pflichtspiele, da er sich beim 1:2 nach Penaltyschießen in Dorfen, nach einem unglücklichen Zusammenstoß mit Chad Anderson, schwer am Knie verletzte. Das vorzeitige Saisonaus für den sympathischen Schlussmann, der jetzt aber wieder angreifen möchte. Die Verletzung ist optimal verheilt, die Schmerzen passé und die Lust aufs Hockey war ohnehin nie vergangen. „Ich würde am liebsten jetzt schon wieder aufs Eis gehen“ erklärte Weiß vor wenigen Tagen. Bis es soweit ist, steht aber zunächst das Sommertraining auf dem Plan, bei dem er sich wie gewohnt voll einbringen möchte, um optimal vorbereitet in die Saison 2013/14 gehen zu können.