Vorweihnachtliche HerausforderungECDC Memmingen

Vorweihnachtliche HerausforderungVorweihnachtliche Herausforderung
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Oberbayern, die vor der Saison als Geheimfavorit gehandelt wurden, haben ihre Krise überwunden und sind wieder richtig gut in Schuss. Für den ECDC gilt es damit, an die starke Leistung aus dem Hinspiel anzuknüpfen, als der TEV am Hühnerberg in einem der besten Spiele des Jahres mit 6:2 bezwungen wurde. Spielbeginn in Miesbach am Freitagabend ist um 20 Uhr.

Miesbach war als das Team gehandelt, das am ehesten die beiden Topfavoriten Sonthofen und Bayreuth gefährden kann. Doch dann schlitterte der TEV trotz großer Namen immer tiefer in eine Krise und fand sich zeitweise sogar unter dem Strich, also unterhalb Platz zehn, der zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigt, wieder. Rechtzeitig zum Jahresausklang scheint es bei den Oberbayern aber wieder bergauf zu gehen. Am letzten Wochenende wurde der ESV Buchloe problemlos mit 5:1 in eigener Halle bezwungen, und auch personell tut sich einiges beim langjährigen Oberligisten. Aus Pfaffenhofen wechselte vor wenigen Tagen der routinierte Kanadier Dennis Martindale nach Miesbach und besetzt dort nun die Kontingentstelle im Sturm. Insgesamt ist der Angriff das Prunkstück der Miesbacher. Dort stehen Trainer Markus Wieland so prominente Namen wie Alan Reader, der langjährige Zweitliga-Crack Florian Zeller, Sebastian Deml und „Super“-Mario Jann zur Verfügung, der viele Jahre Publikumsliebling beim EHC München war. In der Defensive baut der TEV auf sein starkes Torhüter-Duo Florian Lachauer und AnianGeratsdorfer, sowie die Top-Verteidiger Andreas Förg und Markus Busch (kam vom EV Ravensburg). Letzterer muss gegen die Indians allerdings verletzungsbedingt wohl passen.

In Miesbach gab es für die Memminger in den letzten Jahren nur selten was zu holen, weshalb der feste Wille da ist, dies in dieser Saison zu ändern. Zumal die Aufgaben dann an Weihnachten nicht leichter werden. Am Sonntag, einen Tag vor Heiligabend, gastiert Top-Team EHC Bayreuth zum alten Klassiker am Memminger Hühnerberg (18.30 Uhr). Am zweiten Weihnachtsfeiertag kommt dann der prominent besetzte Aufsteiger EV Moosburg nach Memmingen (18 Uhr). Beide Spiele stehen unter dem Motto: „An Weihnachten wird die Halle gerockt!“ Noch immer hält sich das junge ECDC-Team auf Rang vier in der Spitzengruppe der Eishockey-Bayernliga und kann in Miesbach auch wieder auf große Fanunterstützung zählen. Um 17.15 Uhr fährt am Freitag vom BBZ-Parkplatz in Memmingen ein großer Fanbus zum Spiel ins Oberland, Zusteigemöglichkeiten gibt es auch entlang der Strecke. Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 0160/7856269 noch möglich.