Vorbereitungsprogramm des EV Lindau steht

Vorbereitungsprogramm des EV Lindau stehtVorbereitungsprogramm des EV Lindau steht
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir haben darauf geschaut, dass wir zum vielen Training in der Vorbereitung nicht auch noch weite Reisen in Kauf nehmen müssen“, sagt Trainer Pavel Mojtek, dessen Team gleich im ersten Spiel gegen den Topfavoriten der Bayernliga, den ERC Sonthofen antreten wird. Das Spiel findet am 9. September in Oberstdorf statt. Wie gewohnt spielen die Islanders zunächst auswärts, da erst ab Ende September das Eis in der Eissportarena Lindau bereitet wird. So stehen Reisen nach Buchloe (16. September) und Memmingen (21. September) auf dem Programm, aber auch Teams außerhalb der Bayernliga werden die Lindauer testen. Am 23. September reist der EVL zu Oberliga- Aufsteiger EHC Freiburg, eine Woche später, am Samstag den 29. September nach Widnau in die Schweiz, wo der HC Rheintal der Gegner sein wird. Die Saisoneröffnung im Eichwald fällt dann auf einen ungewohnten Termin: Am Dienstag, 2. Oktober, 19.30 Uhr empfangen die Lindauer den Landesligisten ESC Kempten – drei Tage später beginnt der Ernst des Lebens. Dann ist Punktspielstart in der Bayernliga.

Die Spiele im Einzelnen:

Sonntag, 9.9., 18 Uhr: ERC Sonthofen – EVL (in Oberstdorf)
Sonntag, 16.9., 18 Uhr: ESV Buchloe – EVL
Freitag, 21.9., 20 Uhr: ECDC Memmingen – EVL
Sonntag, 23.9., 18.30 Uhr: EHC Freiburg – EVL
Samstag, 29.9., 20 Uhr: HC Rheintal – EVL (in Widnau)
Dienstag, 2.10., 19.3 Uhr): EVL – ESC Kempten