Vermeidbare Niederlage gegen Erding

500 Zuschauer sahen kanadische Junioren500 Zuschauer sahen kanadische Junioren
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Es ist schlicht zum Verzweifeln, was der ESV Pinguine Königsbrunn derzeit erfahren muss. Nachdem die ersten beiden Spiele des neuen Jahres durchaus Hoffnung auf das Erreichen eines Play-off-Platzes aufkeimen ließ, erlitt das Team am Freitagabend beim TSV Erding eine vermeidbare 2:5 (0:1, 1:4, 1:0)-Niederlage.

Mit dem Vorsatz, endlich einmal in Erding zu punkten, war die Mannschaft in die Weißbierstadt gereist, doch bereits nach knapp zwei Minuten schienen alle Konzepte über den Haufen geworfen. Der TSV nutzte einen individuellen Abwehrfehler eiskalt aus und ging per Alleingang in Führung. Die mitgereisten Fans befürchteten wieder einmal den „Erding-Effekt“, nämlich dass die eigene Mannschaft nun unter die Räder geraten würde. Doch das Gegenteil war der Fall. Die Gastgeber kamen zu einigen guten Gelegenheiten, doch Clemens Heringer zeigt derzeit seine Klasse. Im Gegenzug konnten aber auch die Pinguine ein ums andere Mal Torchancen erarbeiten, wobei es aber im Durchsetzungsvermögen mangelte.

Das zweite Drittel wurde zu einer Demonstration des TSV, der eine unglaubliche Konsequenz präsentierte. Bereits mit der ersten Chance erzielte Erding das 2:0, bei dem die Königsbrunner Abwehr die Gastgeber vor dem Tor ohne Gegenwehr wirbeln ließ. Auch das 3:0 war schlichtweg unnötig, denn der Treffer war ein blitzsauberes Eigentor. Beeindruckend war allerdings die Moral der Pinguine, die im Laufe der Saison schon mehrfach für kuriose Spielverläufe sorgte. Die Rot-Weißen steckten nicht auf und so konnte Max Holzmann nach 31 Minuten jubeln. Nun ging ein Ruck durch die Reihen der Königsbrunner. Erding konnte sich kaum befreien, doch der ESV scheiterte mehrfach kläglich. Statt selbst den Anschluss zu erzielen kam es wie es derzeit einfach kommen musste, denn die grün-weißen Oberbayern bejubelten mit dem 4:1 ein Tor, das wohl höchst selten fallen dürfte. Dabei zog Verteidiger Steinmann von der blauen Linie ab und die Scheibe wäre weit über das Tor geflogen. Doch ein Stürmer bekam die Scheibe ins Gesicht, brach zusammen und zeitgleich schoss die Scheibe am vollkommen verdutzten Heringer in die Königsbrunner Maschen. Nebenbei waren die Pinguine vor dem Treffer in Überzahl, doch zwei Strafzeiten innerhalb weniger Sekunden ließen Erding mit einem Spieler mehr agieren. Zu guter Letzt mussten die ESVler kurz vor Ende des zweiten Abschnitts das 5:1 schlucken.

Die letzten 20 Minuten schienen also Makulatur zu werden, doch der ESV kämpfte weiter. Die Belohnung folgte in der 45. Minute. Patrick Ullmann netzte in Überzahl zum 2:5 ein. Der ESV vlieb am Drücker, dennoch blieb es beim Sieg der Gastgeber.

Tore: 1:0 (2.) Krzizok, 2:0 (23.) Breiteneicher, 3:0 (27.) Oertel, 3:1 (31.) Holzmann, 4:1 (35.) Krzizok, 5:1 (40.) Lachner, 5:2 (45.) Ullmann. Strafen: Erding 14, Königsbrunn 18 + 10 (Arnold) + 10 (Polaczek) + 10 (Holzmann).

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...