Verdienter Sieg gegen den Tabellenführer

TSG startet in die SaisonTSG startet in die Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Über sechzig Tore in vier Spielen. Das werden wir heute abstellen“, hatte Abteilungsleiter Olav Schnier vor dem Spiel wohlgemerkt aber vor dem Gegner in der Gästekabine verlauten lassen. Und er sollte recht behalten: Mit 4:2 (1:2, 1:0, 2:0) schlug die TSG Reutlingen den Tabellenführer der Landesliga Baden-Württemberg aus Schwenningen verdient. Entgegen den bisherigen Auswärtsvergleichem war der FSV Schwenningen komplett angereist, so dass dieser Sieg durchaus Aussagekraft hat. Bei der TSG fehlten beruflich bedingt Philipp Seidemann, Stefan Götze sowie Stephan Untraut.

Bernd Schäffler brachte die Reutlinger in Führung (4.). Die Freude währte nur kurz. Durch die starken Forechecker des FSV geriet die TSG mehrfach hinter dem eigenen Tor unter Druck und konnte die Scheibe nur bedrängt hinter dem Tor herausspielen. Bei einem dieser Versuche sprang der Puck derart unglücklich zwischen Bande und Fangnetz ab und landete direkt vor dem Reutlinger Gehäuse, so dass Oestreich nur noch einschieben musste. Der Ausgleich beflügelte die bis dorthin eher vorsichtig agierenden Gäste und die TSG lief dem Spiel kurze Zeit hinterher. Zölle brachte Schwenningen sogar in Führung. Die Gastgeber fingen sich aber wieder und kamen die Tore von Voss (2) und Schreiber zum Sieg. Am Sonntag, 19:15 Uhr, trifft die TSG zu Hause auf die Mad Dogs Mannheim.