VER Selb 1b startet beim Favoriten in PassauSelber Wölfe

VER Selb 1b startet beim Favoriten in PassauVER Selb 1b startet beim Favoriten in Passau
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Ex-Oberligist aus Niederbayern zählt zu den Mitfavoriten auf den Aufstieg in die Bayernliga und hat mit der Verpflichtung des 32-jährigen Tschechen Martin Piecha (zuletzt EV Regensburg) einen Hochkaräter unter Vertrag genommen. Piecha schnürte seine Schlittschuhe schon von 2010 bis 2012 in der Oberliga für die Black Haws.

Die Selber fühlen sich wohl als Außenseiter – zumal sie diese Rolle wohl noch öfters einnehmen werden. „Wir spielen ja fast ausnahmslos gegen erste Mannschaften. Da werden wohl einige Spiele nicht so ausgehen, wie wir das gerne hätten“, sagt Trainer Grögor, der diesen schweren Begegnungen aber auch etwas Positives abgewinnt. „Unsere jungen Spieler können daraus lernen.“ Und diese jungen Spieler an den Herrenbereich heranzuführen und weiterzuentwickeln sei auch in diesem Jahr eine der Hauptaufgaben der Wölfe 1b.

Sportlich haben sich die Grögor-Schützlinge ein hohes Ziel gesetzt unter all den ambitionierten Mannschaften, die zum großen Teil schon in höheren Ligen unterwegs waren. Mindestens Platz fünf soll es am Ende sein für die Selber – und der Trainer glaubt, dass das gelingen kann. „Ich kann auf einen breiten Kader zurückgreifen. Das schürt den Konkurrenzkampf.“ Zufrieden ist der Coach auch mit der Trainingsbeteiligung – „auch wenn das noch besser werden kann“.

Im einzigen Testspiel gab es vergangenen Woche gegen den EV Pegnitz eine 5:8-Niederlage, die Grögor gar nicht so ungelegen kam: „Da haben wir gesehen, woran wir noch arbeiten müssen.“

Nicht zur Verfügung steht am Sonntag mit Polesny, Meyer, Fuchs, Rothemund, Porzig, Bauer, Siegeris, Verhoeven und Böhringer aus verschiedensten Gründen gleich eine ganze Reihe von Spielern aus dem 1b-Kader.