Varianov wechselt zum EHC Waldkraiburg

Varianov wechselt zum EHC WaldkraiburgVarianov wechselt zum EHC Waldkraiburg
Lesedauer: ca. 1 Minute

Der Centerstürmer soll den Abgang von Daniel Hämmerle kompensieren, der bekanntlich zu den Eispiraten des ESC Dorfen gewechselt ist. Gleichzeitig besteht aber auch die Möglichkeit, Varianov in der Defensive zum Zug kommen zu lassen. Aufgrund seiner Torgefährlichkeit, seinem bekannt harten Schuss und nicht zuletzt seiner Scorerwerte in den letzten Jahren, dürften Varianovs Auftritte in der Verteidigung der Löwen allerdings eher die Ausnahme sein.

Mit 17 Jahren debütierte Nikolai Varianov in der Oberliga beim EV Füssen, gleichzeitig kam er auch in der Juniorenmannschaft der Füssener zum Zug. Nach drei Spielzeiten beim EV Augsburg (Oberliga), dem Höchstadter EC (Oberliga) und dem ESV Königsbrunn (Bayernliga) kehrte er nach Füssen zurück, um drei weitere Saisons in der dritthöchsten deutschen Spielklasse aufzulaufen. Nach zwei Jahren in Sonthofen und einer Spielzeit in Peißenberg wechselte der 1,85 Meter große und 80 Kilogramm schwere Stürmer im vergangenen Jahr nach Memmingen, wo er in 36 Spielen elf Tore und 13 Vorlagen verzeichnen konnte. Insgesamt hat Nikolai Varianov 209 Oberligaspiele (37 Tore, 51 Assists) und 158 Partien in der Bayernliga (81 Tore, 76 Assists) absolviert.