Überraschungserfolg in Miesbach

Überraschungserfolg in MiesbachÜberraschungserfolg in Miesbach
Lesedauer: ca. 1 Minute

Gerade einmal 332 wollten sich die Partie zwischen dem Meister der Saison 2009/10 aus Miesbach und dem aktuellen bayerischen Meister der Vorsaison aus Sonthofen entgehen lassen. Der ERC ging angeschlagen in die Partie: Bindl und Friedl waren gesperrt. Florian Häfele ist dauerverletzt. Doch das Thomas Köcheler sich über die Woche wieder erholt hatte, zahlte sich schon nach nicht einmal 90 gespielten Sekunden aus. Schließlich legte er auf Markus Vaitl vor, der die 1:0-Führung für Sonthofen erzielte. Damit hatten die Miesbacher nicht gerechnet, fingen sich aber relativ schnell wieder. Denn in Minute 5 und 18 drehte der TEV durch Tore von Bernegger und Albanese das Spiel. Mit einem 1:2- Rückstand ging es in die Kabine.

Im zweiten Spielabschnitt folgte eine regelrechte Abwehrschlacht. Die Miesbacher Abwehr war schon immer eine echte Mauer, die Sonthofer mindestens so stark wie letzte Saison, wenn nicht noch etwas stärker. Dann langten beide Mannschaften offenbar etwas deftiger zu: hintereinander mussten Christian Tarrach auf Sonthofer Seite und der Miesbacher Kapitän Florian Leitner wegen Checks gegen den Kopf und Nackenbereich mit 2+10 Strafminuten vom Eis. Nicht einmal mehr 60 Sekunden vor Ende des zweiten Abschnitts bot sich schließlich die Chance zum Ausgleich: Pavel Vit hatte nach einer weiteren Strafzeit gegen Miesbach in 5:4- Überzahl auf Markus Vaitl gepasst, der steckte durch auf Michael Grimm – und auf den „Märchenonkel“ war Verlass. 2:2 zur Pause in Miesbach – darauf ließ sich aufbauen.

Nach Wiederbeginn dauerte es ganze zehn Minuten bis der nächste Treffer fallen sollte. Bei zwei defensiv sehr starken Mannschaften sollte dies aber kaum verwundern. Pavel Vit war nach Pass von Markus Witting der Torschütze, doch nicht einmal eine Minute später kam Rohm für Miesbach zum Ausgleich. 54 Sekunden vor Schluss drehten Vit und Witting die Reihenfolge. Pavel Vit legte ab auf Markus Witting und der mit einem strammen Schuss gesegnete Verteidiger verwandelte zur 4:3- Führung für Sonthofen. Miesbach musste reagieren und wollte jetzt das Unentschieden und ein Penaltyschießen erreichen. Torhüter Lachauer ging aus dem Kasten. Das nutzte Pavel Vit nach Pass von Ron Newhook zum Empty-Net-Goal. Der verdiente Endstand: 5:3 für Sonthofen.