TSG unterlieg Ulm

TSG startet in die SaisonTSG startet in die Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vom Ergebnis etwas überraschend und letztlich auch vermeidbar musste sich die TSG Reutlingen am vergangenen Sonntag im Freundschaftsspiel dem bayrischen Bezirksligisten VfE Ulm/Neu-Ulm mit 6:7 (1:3, 3:1, 2:3) geschlagen geben.

Der Bezirksligist konnte wie die TSG auf zwei Verteidigungsreihen und drei Sturmreihen zurückgreifen, präsentierte sich im Spielaufbau von Beginn an aber konstanter. Insofern war die Partie für das Team um TSG-Trainer Hans Krüger aufschlussreich, da sie die seit rund vier Spieltagen bestehende Schwäche im Angriffsspiel bestätigte. Will man kommenden Samstag bei der ESG Esslingen im letzten Saisonspiel um den Sieg mitspielen, muss der Schalter umgelegt werden. Gewohnt stark präsentierten sich für die TSG Dominique Tilgner und Marc Haudek, die je auf zwei Treffer und vier beziehungsweise zwei Vorlagen kamen. Mit der Rückkehr von Matthias Schreiber nach abgelaufener Spielsperre in diese Sturmreihe zeigten die drei sehenswerte Kombinationen. Dem anfänglichen Rückstand von 1:3 musste die TSG bis zur 26. Minute hinterher rennen, obwohl die TSG etwas mehr Spielanteile hatte. Den jeweiligen Eintorevorsprung durch die Gäste konnte die TSG durch Marc Welsch und später durch Matthias Schreiber in der 48.Minute ausgleichen. Die erstmalige Führung durch die TSG durch Dominique Tilgner zehn Minuten vor Schluss hatte nicht lange bestand, wobei durchaus Chancen für den Ausbau der Führung und damit die Vorentscheidung vorhanden war. Viereinhalb Minuten vor Schluss machten es die Gäste besser, glichen aus, um 28 Sekunden vor Schluss durch den starken Sascha Lang die Entscheidung zu erzielen.


📺 Deinen Lieblingssport ohne Abo streamen 👍 Eishockey, Football, Handball, Volleyball und 70 weitere Sportarten auf Sportdeutschland.TV