TSG im Schongang zum Sieg

TSG startet in die SaisonTSG startet in die Saison
Lesedauer: ca. 1 Minute

Einen lockeren 8:2 (4:0, 3:1, 1:1)-Sieg fuhr die TSG Reutlingen in der Landesliga Baden-Württemberg gegen die Mad Dogs Mannheim ein. Die TSG war von Anfang an gegen die erwartet defensiv eingestellten Mannheimer deutlich überlegen, wenn auch die Präzision der Pässe und Laufwege zu wünschen übrig ließ. Auch der Führungstreffer durch Karel Bauhof in der fünften Spielminute brachte nicht mehr Ruhe ins Reutlinger Spiel. Gelegentliche Mannheimer Gegenstöße fanden spätestens bei Torhüter Grad ihr Ende. Zwischen der 14. und 16. Spielminute legte die TSG einen Zwischenspurt ein und konnte durch Dennis Degelhofer, Christoph Schreiber und Mark Welsch auf 4:0 davonziehen, ließ aber weitere gute Torchancen bis zur Drittelpause ungenutzt.

Im zweiten Drittel wollte die TSG alles besser machen, was jedoch nur begrenzt gelang, aber immerhin mit den Treffern fünf bis sieben (Karel Bauhof, 26. / Kai Landenberger 26. / Moritz Weymann 30. Minute) belohnt wurde. Vielleicht auch in Anbetracht der bisherigen Überlegenheit führte ein kollektiver Blackout der gesamten Reutlinger Reihe in der 35. Minute zum Mannheimer Anschlusstreffer durch Tobias Steinel.

Zum Schlussabschnitt nahm Karel Bauhof seinen Platz als Trainer an der Bande ein und Bernd Schäffler schonte seine lädierten Knie, so dass eine Umstellung der Reutlinger Sturmreihen erforderlich wurde. Martin Krhut traf zum 8:1 (47.), ehe der Mannheimer Marcel Hammer (53.) den Schlusspunkt setzte. Strafen: Reutlingen 30, Mannheim 32 + 10. Zuschauer: 250.