Trio verstärkt die Gladiators

Markus Poetzel zurück in ErdingMarkus Poetzel zurück in Erding
Lesedauer: ca. 1 Minute

Ein Trio verstärkt die Erding Gladiators. Künftig werden Patrick Gerber, Michael Schneidawind (beide EC Pfaffenhofen) und Martin Melchert (Tölzer Löwen) für den Bayernligisten auflaufen. Der 32-Jährige Patrick Gerber zählte in den letzten Jahren zu den besten Verteidiger der Bayernliga. Obwohl der 181 Zentimeter große und 82 Kilogramm schwere Defensivspezialist fast ausschließlich bei unterklassigen Vereinen spielte, machte sich der in München wohnende Firmenberater einen Namen in der Eishockeyszene. So war er maßgeblich am überraschenden dritten Platz des EV Fürstenfeldbruck vor drei Saisonen beteiligt. Schon damals trainierte er unter Rudi Sternkopf und so war die Verpflichtung fast nur Formsache.

Der 31-jährige Michael Schneidawind spielte in der letzten Saison beim Bayernliga-Vizemeister EC Pfaffenhofen. Dort markierte er in 19 Partien zehn Tore und sieben Assists. Aufgrund seiner Erfahrung und seiner Spielmacherqualitäten wird er der Gladiators Offensive deutlich mehr Durchschlagskraft verleihen. Gladiators-Trainer Rudi Sternkopf zeigt sich über die Neuverpflichtung hoch erfreut: „Michael ist einer meiner Wunschspieler. Er ist ein sehr intelligenter Spieler und wird uns gerade in engen Spielen, in denen eine Situation das Spiel entscheiden kann, weiterhelfen.“ Schneidawind begann seine Karriere bei den Starbulls Rosenheim, wo er auch zu 59 DEL-Einsätzen kam.

Vom Zweitliga-Aufsteiger Tölzer Löwen wechselt der 22-jährige Martin Melchert in die Herzogstadt. Der 179 Zentimeter große und 65 Kilogramm schwere Stürmer gilt als großes Talent. „Auch Martin ist ein Wunschsspieler von mir. Er ist technisch und schlittschuhläuferisch sehr stark und wird uns im Sturm noch ausgeglichener machen“, so Gladiators-Coach Rudi Sternkopf. Martin Melchert spielte zu Beginn seiner Karriere bei den Jungadler Mannheim in der DNL sowie beim damaligen Oberligisten Heilbronner EC. Nach einem Jahr in der Bayernliga bei den River Rats Geretsried, dort markierte er in 27 Spielen 10 Tore und sieben Assist, versuchte der gebürtige Starnberger sein Glück bei den Tölzer Löwen. Dabei konnte er in zwei Spielzeiten in 90 Partien 34 Scorerpunkte erzielen.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...