Torfestival gegen Eppelheim

Kooperationsmannschaft spielt künftig als Stuttgart RebelsKooperationsmannschaft spielt künftig als Stuttgart Rebels
Lesedauer: ca. 1 Minute

Vor 338 Zuschauern konnte der Stuttgarter EC am Freitagabend den EC Eppelheim deutlich mit 13:1 (4:1, 6:0, 3:0) besiegen und baute damit seine Position als Tabellenführer der Baden-Württemberg-Liga aus. Bereits im ersten Drittel hatten die mit nur zwölf Spielern angetretenen Gäste keine Chance gegen den Sturmlauf der jungen Wilden. Die Stuttgarter gingen durch Tore von Lamp, Praßke und Heimann schnell mit 3:0 in Führung. Einen Fehler in der Stuttgarter Abwehr konnte Eppelheims Topscorer Uli Stadler zum Ehrentreffer ausnützen, bevor DNL-Spielführer Dominique Hensel zum 4:1-Drittelstand traf.

Im zweiten Drittel ging der Stuttgarter Sturmlauf weiter, beide Vereine wechselten nach 30 Minuten die Torhüter und Stuttgart konnte das Drittel durch Tore von Bischoff, W. Gross (je 2), Kreps und Krüger mit 6:0 gewinnen. Im dritten Drittel legte der SEC drei Tore durch Hensel, Schneider und Breiter nach.


💥 Alle Highlights der Champions Hockey League kostenlos 🤩
👉 auf sportdeutschland.tv