Torfestival bei den Black EaglesTSG Reutlingen

Torfestival bei den Black EaglesTorfestival bei den Black Eagles
Lesedauer: ca. 1 Minute

Die Hauptgründe für den unerwarteten Erfolg der Krüger-Schützlinge war zum einen die frühe Führung gegen den Favoriten aus dem Schwarzwald, zum anderen aber sicherlich die massiven Undiszipliniertheiten der Gäste. Dem Schiedsrichtergespann blieb verteilt auf die Partie beim mehrfachen beidhändigen Aufschlagen des Kopfes des TSG-Spielers auf das Eis durch den FSV-Akteuer, beim später folgenden Faustschlag gegen den Hinterkopf des bereits weglaufenden TSG-Spielers und einem versuchten Kopfstoß gar keine andere Möglichkeit als die betreffenden Gästespieler für den Rest der Partie des Eises zu verweisen. Die numerische Dezimierung und die Spielunterbrechung ließen beim FSV nicht das gewohnt gefährliche Passspiel mit blitzschnellem Abschluss zustande kommen. Auch der sonst torgefährliche Ex-Profi Milovanovic biss sich am laufstarken TSG-Verteidiger Neuzugang Marcin Trybus die Zähne aus und blieb ohne Treffer. Die Black Eagles hingegen konnten die Vielzahl der Überzahlspiele für sich nutzen. Die frühe Führung durch Matthias Schreiber in der vierten Minute gab dem Team Sicherheit. Fünf Minuten später konnte Maximillian Enz auf 2:0 erhöhen. Genau zwei Minuten vor Drittelende hieß es nur noch 2:1, als sich Kevin Krause aus bester Position die Ecke aussuchen konnte. Rund elf Minuten im zweiten Drittel waren gespielt, als Tilo Fritz den alten Abstand wieder herstellte und abermals in einer wichtigen Spielphase auftrumpfte. Im Schlussabschnitt brachen die Gäste überraschend völlig ein. Die muntere Schießbude eröffnete Matthew Lewis zum 4:1. In unregelmäßigem Abstand folgten die Treffer für die TSG Black Eagles nach, wobei Ex-Nationaltorhüter Matthias Hoppe von seinen Vorderleuten, die wenig Biss im Nachsetzen zeigten, böse im Stich gelassen wurde. Für die TSG trafen zweimal Matthias Schreiber, Felix Stumpf und zweimal Chris Melchior, der auch den Schlusspunkt setzte.

Weiter geht es für die Black Eagles schon am kommenden Wochenende mit einem Doppelspieltag zunächst am Samstag beim Rivalen in Balingen und einer Heimpartie gegen den Stuttgarter EC 1b.