Topscorer-Duo verlängert beim ESVESV Buchloe

Topscorer-Duo verlängert beim ESVTopscorer-Duo verlängert beim ESV
Lesedauer: ca. 1 Minute

„Wir sind sehr froh, dass zwei Spieler solcher Qualität, trotz einiger anderer Angebote, uns auch im kommenden Jahr die Treue halten werden“, sagt der sportliche Leiter Florian Warkus. Die beiden torgefährlichen Angreifer, die damit nunmehr schon in ihr drittes Jahr beim ESV gehen, gehören zu den uneingeschränkten Leistungsträgern im Trikot der Freibeuter und zählen auch ligaweit zu den punktbesten Akteuren. „Die beiden sind für uns ein absoluter Glücksgriff und man sieht an ihren Leistungen, dass sie sich hier mit ihren Familien sehr wohl fühlen“, fügt Warkus hinzu.

Mit Patrick Weigant bleibt den Piraten der Topscorer (55 Punkte) der abgelaufenen Spielzeit erhalten. Zudem war Patrick Weigant aber auch der erfolgreichste Torjäger der Vorrunde der gesamten Bayernliga. Mit 36 Toren in 35 Einsätzen konnte er im Schnitt mindestens einmal pro Spiel einen Treffer für sich und seine Farben verbuchen – Höchstwert in der Bayernliga.

Nicht minder erfolgreich verlief die letzte Saison für den zweiten der Weigant-Zwillinge. Mit 51 Punkten rangierte Marc nur ganz knapp hinter seinem Bruder auf Rang 2 der teaminternen Scorerwertung. Gleichzeitig war Marc Weigant mit 34 Assists der mit Abstand erfolgreichste Vorlagengeber seiner Mannschaft.

Die beiden gebürtigen Augsburger begannen ihre Karriere bei ihrem Heimatverein in Augsburg, wo sie bereits in jungen Jahren auf höchstem Niveau Erfahrung sammeln konnten. Danach wechselte das Brüderpaar 2005 zum Regionalliga- Konkurrenten nach Geretsried. Auch hier stellten sie ihre beeindruckenden Scorerqualitäten unter Beweis und weckten somit das Interesse weiterer namhafter und höherklassiger Vereine. So führte ihr Weg anschließend in den Nordosten der Republik, wo sie im Team der Blue Lions Leipzig unter anderem auch ein Jahr in der Eishockey Oberliga aktiv waren. Im Jahr 2008 schlossen sich die beiden Offensivspezialisten dann dem ESV Königsbrunn an, ehe sie vor gut zwei Jahren schließlich nach Buchloe wechselten.