Top-Stürmer Tobias Kastenmeier bleibt ein PiratESV Buchloe

Top-Stürmer Tobias Kastenmeier bleibt ein PiratTop-Stürmer Tobias Kastenmeier bleibt ein Pirat
Lesedauer: ca. 2 Minuten

Mit Stürmer Tobias Kastenmeier bleibt dem ESV Buchloe ein Leistungsträger und zuverlässiger Scorer erhalten. Dies untermauert auch ein Blick auf die Statistik des Angreifers: in vier Bayernligaspielzeiten beim ESV Buchloe konnte Kastenmeier beachtenswerte 128 Punkte (44 Tore und 84 Assists) erzielen. „Tobias ist eine sehr wichtige Stütze in unserem Team. Gerade in puncto Einsatzbereitschaft, Siegeswillen und Einstellung ist er ein Musterbeispiel und gilt als Vorbild sowie Leader für unsere jungen Spieler“, zeigt sich der sportliche Leiter Florian Warkus sichtlich zufrieden und hocherfreut über die Einigung mit dem Top-Stürmer. Kastenmeier spielte wie schon die vergangenen vier Jahre wieder eine sehr starke Saison. Insgesamt standen für den 31-Jährigen ansehnliche 33 Punkte bei elf Toren und 22 Assists zu Buche, womit er den fünften Platz der internen Scorerliste belegte. Kastenmeier spielte viele Jahre in Bad Wörishofen bevor er in der Saison 2008/09 sein Glück in der Oberliga suchte. Zuerst ging der Angreifer für den ESV Kaufbeuren aufs Eis und wechselte während der Saison schließlich zum EV Landsberg 2000, bevor er sich vor vier Jahren dem ESV Buchloe anschloss

Zudem wird der junge Torhüter Michael Bernthaler fest in den Kader der ersten Mannschaft aufgenommen. Bernthaler ist ein waschechtes Eigengewächs der sämtliche Nachwuchsmannschaften ESV Buchloe durchlief. In den letzten beiden Spielzeiten konnte der Torhüter sowohl in der 1b-Mannschaften in der Seniorenbezirksliga als auch bei den Junioren in der Bayernliga mit seiner Leistung überzeugen. Nun erhält er die Chance sich auch in der ersten Mannschaft zu bewähren.

Der ESV Buchloe weist zudem auf den gestarteten Dauerkartenverkauf für die Bayernligasaison 2013/14 hin. Wie schon in den letzten Jahren können Interessierte sich ihre Sitz- oder Stehplatzkarte ausschließlich bei Tabak Waldmann in der Bahnhofstraße 19 reservieren lassen. Der Kauf einer Dauerkarte lohnt sich dabei richtig: So sparen Inhaber bis zu 40 Prozent im Vergleich zu den entsprechenden Einzeltickets und vermeiden gleichzeitig unliebsame Wartezeiten an der Stadionkasse. Mitglieder profitieren zudem durch noch niedrigere Preise. Die Dauerkarten haben eine Gültigkeit für alle Saisonheimspiele der 1. Mannschaft, inklusive der Vorbereitungsspiele (das Vorbereitungsprogramm wird zeitnah bekanntgegeben). Zudem weist der ESV Buchloe darauf hin, dass es durch das begrenzte Sitzplatzkontingent (max. 50 Stück) ratsam ist, sich bei Interesse frühzeitig eine Sitzplatzkarte zu sichern. Der gesamte Vorverkauf läuft bis zum 31. August. Alle Preise und Informationen zu den Dauerkarten sind auf der Homepage des ESV Buchloe verfügbar: www.esv-buchloe.de.

EA Schongau
Robert Kienle hat das Traineramt bei den Mammuts niedergelegt

Überraschend oder auch nicht. Trainer Robert Kienle hat das Amt bei den Schongauer Mammuts niedergelegt, da er nicht mehr das Gefühl hatte, große Teile der Mannschaf...

HC Landsberg
HCL muss zweimal auswärts ran

Der Spitzenreiter der Landesliga Bayern-Südwest, der HC Landsberg, muss an diesem Wochenende gleich zweimal auswärts ran. ...

Stuttgart Rebels
Verletzungsgeplagte Rebels vor schwerem Wochenende

Für die Stuttgart Rebels kommt es am kommenden Wochenende knüppeldick. Zunächst empfängt man am Freitag, 1. November, um 20 Uhr zu Hause den Tabellenführer ESC Hügel...

Höchstadter EC
Auf den HEC wartet ein Hammerwochenende

Gleich zwei Topspiele warten an diesem Wochenende auf die Höchstadt Alligators. Zunächst gastiert man am Freitag beim Tabellenführer Lindau Islanders, dann kommt am ...

Höchstadter EC
Spitzenspiel in der Bayernliga – Comeback von Michael Waginger

Zu Allerheiligen (Freitag, 1. November, um 20 Uhr) empfängt der ERC Sonthofen mit dem TEV Miesbach einen Mitfavoriten in der Bayernliga. Die Oberländer werden in die...