Timo Borrmann dritter Rückkehrer bei den Gladiators

Markus Poetzel zurück in ErdingMarkus Poetzel zurück in Erding
Lesedauer: ca. 1 Minute

Den nächsten

Neuzugang geben die Erding Gladiators bekannt und dies ist wiederum

kein Unbekannter beim TSV. Timo Borrmann wird vom Oberligisten

Deggendorf Fire zum Bayernligisten wechseln und damit in seine Heimat

zurückkehren.

„Das ist jetzt unser

dritter Heimkehrer nach Alexander Gantschnig und Christian

Mitternacht“, freut sich Vize-Abteilungsleiter Patrick Kreßler,

und Eishockey-Chef Ralf Kürten ergänzt: „Damit passt er

perfekt in unsere Linie, dass wir verstärkt auf einheimische

Spieler setzen.“ Der 22-jährige Angreifer stammt nämlich

aus dem Erdinger Nachwuchs und wechselte vor zwei Jahren nach

Deggendorf. Nun ist er wieder zurückgekehrt, und damit ist der

Gladiators-Sturm komplett.

Besonders in seiner

ersten Oberligasaison wusste Timo bei Deggendorf Fire zu überzeugen

und erzielte dort in 52 Ligaspielen 18 Tore und gab 13 Torvorlagen.

Aber auch in der letzten Saison kam er auf beachtliche 6 Tore und 7

Vorlagen in nur 35 Spielen für die Donaustädter. So hofft

man nun auch bei den Gladiators, das Timo wieder viele Tore und

Vorlagen erzielen wird und somit an seine alten TSV-Zeiten anknüpft,

als er mit Gladiators-Stürmer Daniel Krzizok ein kongeniales Duo

über viele Jahre bildete.

Damit fehlt den

Erdingern nur noch ein gestandener Abwehrspieler, dann ist der Kader

komplett. Offenbar gestaltet sich die Suche jedoch schwierig, denn

starke Abwehrspieler sind im Moment rar. „Wenn es nicht klappt,

dann gibt es eben eine interne Lösung“, erklärt Kürten

entspannt.