Tigers können Bulls nicht in die Knie zwingen

Tigers können Bulls nicht in die Knie zwingenTigers können Bulls nicht in die Knie zwingen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Lange war die Partie ausgeglichen und die beiden Torsteher Bädermann (Bayreuth) sowie Routinier Zellhuber (Sonthofen) konnten sich auszeichnen, so dass es lange beim torlosen Unentschieden blieb.

Die Gäste trafen im zweiten Drittel zuerst ins Schwarze, doch die Schiedsrichter gaben dem Treffer keine Anerkennung. Dann ein erfolgreicher Doppelschlag der Tigers, bei denen Rückkehrer Zimmer seine Heimpremiere feierte und Bartosch nach Verletzungspause wieder ins Team zurückkehrte: Zunächst fand ein Potac-Schlagschuss bei 5 gegen 3 sein Ziel (35.), ehe Brahmer einen sehenswerten Mikesz-Pass bei 5 gegen 4 zum 2:0 verwerten konnte (36.).

Im Schlussabschnitt hätte Meixner den Sack zumachen können, doch quasi im Gegenzug verkürzte Sill im Nachschuss (42.). Als Friedl mit einem verdeckten Schlenzer von der blauen Linie in Überzahl zum 2:2 traf (57.), waren die Bulls wieder voll in der Partie und ergatterten sich im anschließenden Penaltyschießen den Zusatzpunkt.

Am kommenden Freitag steht das Derby gegen den Aufsteiger Blue Devils Weiden auf dem Programm, das sicher vor guter Zuschauerkulisse stattfinden wird.