Stuttgart Rebels reisen nach Oberschwaben

Ersatzgeschwächte Rebels unterliegenErsatzgeschwächte Rebels unterliegen
Lesedauer: ca. 1 Minute

Am Sonntag, 24. Januar, treten die Stuttgart Rebels beim EV Ravensburg 1b an. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

Die Oberschwaben belegen nach zwölf Spielen mit drei Siegen und neun Niederlagen und somit errungenen neun Pluspunkten den letzten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest. Des weiteren konnten die Ravensburger bisher nur 39 Treffer erzielen und sind damit auch in dieser Kategorie Schlusslicht.

Doch die Rebels sind gewarnt, die letzten zwei Spiele konnten die Ravensburger für sich entscheiden. Einem 6:2-Heimsieg gegen den EHC Zweibrücken ließen die Oberschwaben einen 7:3-Auswärtserfolg in Liebenzell folgen. Mit verantwortlich für den Aufschwung ist Martin Valenti, der Routinier, der schon in der 2. Bundesliga für den Ravensburger auflief, kam vom ECDC Memmingen zurück zum EVR. Mit seiner Erfahrung gibt er den jungen Team von Trainer Petri Kujala Stabilität und Halt. Topscorer der Ravensburger ist Verteidiger Bernhardt Leiprecht, gefolgt von den Stürmern Alex Katjuschenko und Roman Grohotor.

Die Rebels werden auch in Ravensburg wieder mit eingeschränkten Kader antreten müssen. Ron Horwath, Alexander Schmitt und Dominik Schmitt müssen auf Grund von Verletzungen pausieren. Ebenso werden Artur Votler (Beruf) und Erich Lang (Schule) nicht zur Verfügung stehen.