Stuttgart Rebels feiern Meisterschaft

Stuttgart Rebels feiern MeisterschaftStuttgart Rebels feiern Meisterschaft
Lesedauer: ca. 1 Minute

Im ersten Drittel begannen die Eisbären überraschend offensiv und brachten die Rebels-Abwehr das ein oder andere Mal in Verlegenheit. Die Rebels zeigten sich effektiv und konnten durch Artur Votler und Dominik Schmitt zwei Treffer erzielen. Die Eisbären scheiterten dagegen dreimal am Torgestänge oder an dem sehr gut aufgelegten Sebastian Jerg im Stuttgarter Tor. Im zweiten Drittel erzielte Alexander Schmitt frühzeitig die 3:0-Führung. Danach dauerte es bis zur 36 Spielminute, ehe die Stuttgart Rebels mit einem Doppelschlag alles klar machten. Miguel Tilgner mit einem Alleingang und Marco Ludwig mit einem fulminanten Schlagschuss sorgten mit ihren Toren zum 5:0 für eine Vorentscheidung. Im dritten Drittel spielten die Rebels das Spiel souverän nach Hause und konnten noch zwei weitere Treffer für sich verbuchen. Die Eisbären kamen noch zu einem verdienten Ehrentreffer, so dass die Rebels einen ungefährdeten 7:1-Heimsieg landen konnten. Witthöft und Walter trafen für Stuttgart, Walter für Heilbronn.