Stefan Rott bleibt ein Indianer

Stefan Rott bleibt ein IndianerStefan Rott bleibt ein Indianer
Lesedauer: ca. 1 Minute

24 Scorerpunkte (8 Tore/16 Assist) in 35 Spielen erzielte der junge Kaufbeurer in der vergangenen Saison. Und dass, obwohl er nach dem Weggang von Robert Paule zumeist in der Defensive eingesetzt wurde. Für die kommende Runde plant Trainer Jogi Koch mit Rott aber wieder verstärkt im Angriff. Auch der sportliche Leiter Marcus Klär freut sich über die Zusage: „Stefan Rott ist ein richtiger Allrounder. Wir hoffen, dass er im zweiten Jahr seine Torgefährlichkeit noch mehr unter Beweis stellen kann.“

Neben dem EV Lindau wurde außerdem ein weiterer Vorbereitungsgegner gefunden. Am Sonntag, 25. September, testen die Maustädter beim Liga-Konkurrenten ESV Buchloe. Das Rückspiel gegen die Pirates findet am darauf folgenden Freitag, 30. September, um 20 Uhr am Hühnerberg statt.